20. Juni 2019, 19:52 Uhr

Mehr Filme - und Radio

20. Juni 2019, 19:52 Uhr
Auf das 20. Open-Air-Kino im Rathauspark freuen sich (v. l.) Kulturamtsleiterin Christine Böhmerl, Hans-Albert Wunderer, Jürgen Umsonst, Peter Schubert, Stefan Erbe und Dirk Antkowiak. (Foto: lod)

Das Open-Air-Kino im Rathauspark kann ein kleines Jubiläum feiern: Zum 20. Mal werden vom 2. bis zum 7. Juli sieben Filme gezeigt - zwei für Kinder am 2. Juli, dem fünf Kinohits von Mittwoch, 3. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, folgen werden. »Wir bieten ein tolles Programm mit mehr Filmen als bisher, und das komprimiert, weil wir in Friedberg noch kein Kino haben«, sagte Bürgermeister Dirk Antkowiak bei der Präsentation des Programms, das auch in diesem Jahr vom Kinosommer Hessen unterstützt wird.

Filmproduzent kommt

Auch bei der 20. Auflage ist Hans-Albert Wunderer, der letzte Betreiber des Kino-Centers, mit dabei. »Mir fehlt Friedberg schon. Umso mehr freut es mich, dass das Open-Air-Kino weiter geht und ich es begleiten und gestalten darf«, sagte Wunderer, der die Filmauswahl zusammengestellt hat. Mit im Boot sind das Bildungsforum Friedberg und der Europa-Club, die insgesamt drei Filme präsentieren. Ein Neuling ist »Radio Wetterau Welle West 87.8«. »Wir werden jeden Abend aus einem mobilen Studio live aus dem Rathauspark senden«, kündigte Redakteur Stefan Erbe an.

»Ohne Sponsoren und Kooperationen würde nichts gehen«, stellte Stadtjugendpfleger Jürgen Umsonst fest, der vonseiten der Stadt für das Kino-Open-Air-Spektakel verantwortlich zeichnet und das Vorprogramm am Wochenende gestaltet hat. »Das sind alles Musiker, die einen engen Bezug zur Stadt haben«, sagte Umsonst. Seit Jahren sind der Stadtjugendring und die Jugendfeuerwehr dabei, die für die Verpflegung sorgt. »Die machen das alle ehrenamtlich und finanzieren mit diesem Engagement einen Teil ihrer Arbeit«, erläuterte Umsonst.

Dem Nachwuchs der Kernstadtwehr ist denn auch der erste Film für die Jüngsten gewidmet. »Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld« wird am Dienstag, 2. Juli, ab 14 Uhr über die LED-Wand flimmern. Und Feuerwehrmann Sam wird selbst vor Ort sein. Am gleichen Tag um 17 Uhr wird für Kinder ab sechs Jahren die Disney-Produktion »Chaos im Netz« gezeigt. Das Abendprogramm startet am Mittwoch, 3. Juli, mit »Der Junge muss an die frische Luft«, dem mit 3,5 Millionen Besuchern erfolgreichsten deutschen Film der letzten Jahre. 24 Stunden später kommen nicht nur Queen-Fans beim Überraschungserfolg »Bohemian Rhapsody« auf ihre Kosten.

Zur Aufführung der Komödie »Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon« mit Elmar Wepper und Monika Baumgartner in den Hauptrollen hat Produzent Benjamin Hermann, der aus Friedberg stammt, für Freitag, 5. Juli, sein Kommen zugesagt. »Darauf freue ich mich besonders«, sagte Peter Schubert, Sprecher des Bildungsforums Friedberg, das den Film präsentiert.

Nach »Bohemian Rhapsody« am Donnerstag präsentiert der Europa-Club am Samstag, 6. Juli, die französische Filmkomödie »Monsieur Claude 2«. Das Open-Air-Kino endet am Sonntag, 7. Juli, mit dem Film »A Star is Born« mit Lady Gaga, nochmals präsentiert vom Europa-Club.

Das Vorprogramm gestaltet am Freitag die Stage-Band, gefolgt von Nadine Dannehl & Friends am Samstag sowie Max Noske, der am Sonntag aufspielen wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutscher Film
  • Feuerwehrleute
  • Filmkomödien
  • Filmproduzentinnen und Filmproduzenten
  • Friedberg
  • Hans Albert
  • Hörfunk
  • Jubiläen
  • Kinocenters
  • Kinohits
  • Kinosommer
  • Lady Gaga
  • Peter Schubert
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos