06. Juni 2019, 20:18 Uhr

»Marktweib Trude« führt durch die Altstadt

06. Juni 2019, 20:18 Uhr
Weil sich die Kursteilnehmer so gut verstehen, unternehmen sie immer wieder gemeinsame Ausflüge. (Foto: pv)

Die Gruppe Präventionssport »Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining« des KSV Klein-Karben hat kürzlich mit den Kursteilnehmern einen Auflug nach Marburg unternommen.

Ziel des Angebotes »Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining« ist, das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden aller Teilnehmer bis ins hohe Alter zu steigern. Daher werde mehr als nur Sport betrieben. Durch die Kraft-, Dehnungs-, Koordinations- und Entspannungsübungen wird die körperliche Fitness gesteigert. Gemeinsame Bewegungsspiele brachten die Kursteilnehmer in der Gemeinschaft zusammen und erhöhten ihre gemeinsame Lebensfreude.

Die Teilnehmer, die sich immer mittwochs morgens im KSV-Vereinshaus treffen, genießen diese Kurstreffen sehr. Daher planen sie auch immer wieder Ausflüge miteinander. Nun ging es mit Übungsleiterin Christel Maaser nach Marburg. Organisiert und vorbereitet wurde die Fahrt und die Besichtigungen, wie bisher bei jedem Ausflug, von den Kursteilnehmern Inge und Frithjof Schumann. Zunächst fuhr die Sportgruppe ab dem Marburger Hauptbahnhof mit dem Bus zu wunderschönen Besichtigungen: Das Landgrafenschloss, eine besondere Sehenswürdigkeit über der Marburger Altstadt, die katholische Kugelkirche und der Blick von oben auf die Lutherische Pfarrkirchen St. Marien. Danach ging es abwärts auf den Laufstrecken und den Treppen vom Landgrafenschloss hinunter zum historischen Rathaus auf dem Marktplatz in der Altstadt. Nach diesen Besichtigungen und Spaziergängen startete das Mittagessen in der Weinstube »Weinlädele«. Auch das war vom Ehepaar Schumann bereits organisiert. Nach der fröhlichen Mittagspause fand die weitere Besichtigung unter der Führung von »Marktweib Trude« statt. Sie führte die Gruppe durch die Altstadt und berichtete über die Bauzeiten der Kirchen, den Schlössern und vielen alten Gebäuden.

Über Luther an der Lahn

Und »Marktweib Trude« berichtete auch über Menschen aus sehr frühen Jahren, wie zum Beispiel von Martin Luther im Jahr 1529. »Wir sind sehr begeistert von den Besichtigungen und besonders über die interessanten Berichte. Vielen Dank, liebes ›Marktweib Trude‹, bedankte sich die Sportgruppe nach der Führung.

Danach gingen die gut bewegungsfähigen Damen und Herren gemütlich wieder zurück zum Bahnhof, mit immer wieder begeisterten Besichtigungen und schon wieder mit gemeinsamen Überlegungen für einen nächsten Ausflug. Nach einer Kaffeepause ging es mit der Bahn wieder nach Karben. Bei der Rückfahrt haben sich alle bei Inge und Frithjof Schumann für die Organisation der Reise bedankt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altstädte
  • Ausflüge
  • Besichtigungen
  • Bewegungen
  • Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer
  • Martin Luther
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.