15. August 2017, 08:00 Uhr

Historisch

Lutherweg eröffnet

Luther kam an der Nidda entlang – flussabwärts ging es ein kleines Stück durch die Wetterau Richtung Worms. Heute liegt an dieser Stelle der Bauernhof von Alexandra Schmidt.
15. August 2017, 08:00 Uhr
Die Wöllstädter Pilger machen sich auf den Weg zum Hoffest.

Luther kam an der Nidda entlang – flussabwärts ging es ein kleines Stück durch die Wetterau Richtung Worms. Heute liegt an dieser Stelle der Bauernhof von Alexandra Schmidt. Sie ist jetzt Wegepatin am Lutherweg und wird bald dafür sorgen, dass Pilger sich dort wie daheim fühlen können. Sie möchte Übernachtungsmöglichkeiten anbieten. Und damit auch jeder weiß, dass genau dort der Lutherweg entlangführt, wird es eine Stele geben. Nun wurde der Lutherweg in Nieder-Wöllstadt eröffnet. »Sich mit Luther auf den Weg machen« war das Motto des Gottesdienstes und das passt genau. Den weitesten Weg hatten Gäste aus Indien. 7500 Kilometer haben sie zurückgelegt.

Luthers Morgensegen und sein Lied »Ein feste Burg ist unser Gott« eröffneten den Gottesdienst, den Pfarrer Peter Meier-Röhm zelebrierte. Bischof Samantaroy und Gäste aus der nordindischen Diözese Amritsa, die mit dem Dekanat Friedberg befreundet ist, nahmen teil. Meier-Röhm führte aus, »sich mit Luther auf den Weg zu machen«, sei das Motto des Gottesdienstes. 7500 Kilometer liegt Amritsa von Wöllstadt entfernt.

Die Lesung aus dem Philipper-Brief galt dem Streben nach Seligkeit. Dr. Peter Noss, der im Dekanat mit der Kooperation mit Indien beauftragte Geistliche, stellte sich und die indischen Gäste vor. 2017 finde ein reger Austausch statt. Das Reformationsjubiläum ermögliche es, gemeinsam in die Zukunft zu schauen. Die Arbeit im Diözesanbüro wurde vorgestellt und die Situation in Kaschmir erläutert.

Hoffest mit Musik

Nach einem indischen Lied über den Tag, den Gott gemacht hat, folgte eine Bilderschau über das Leben in der nordindischen Diözese und die Zusammenarbeit mit Deutschland. Dr. Peter Noss sprach über das Bauen auf Sand und auf Fels. Die Bildungsreferentin Britta Laubvogel steuerte Impressionen zum Lutherweg bei und führte dann die Wanderer zum Waldhof.

Der Weg stellt ein kleines Stück auf dem Lutherweg 1521 niddaabwärts Richtung Worms dar. Auf dem Waldhof wurde das Hoffest besucht. Inhaberin Alexandra Schmidt ist Wegepatin: »Ich habe von dem Lutherweg gehört und erfahren, dass er direkt an unserem Bauernhof vorbeiführt; da habe ich spontan gesagt, dass ich bei dieser Aktion mitmachen will. « Sie will eine einfache Übernachtungsmöglichkeit für ein oder zwei Pilger einrichten und eine Stele, die auf den Lutherweg hinweist, anbringen.

Die Hundebetreuung Forsterwald nimmt im Waldhof tagesweise Hunde auf. Die Hunde sollten geimpft und entwurmt sein, eine Haftpflichtversicherung sollte vorliegen und sie sollten gut sozialisiert sein. Die Hundebetreuung Forsterwald arbeitet mit der Hundeschule »Pfotenpower« zusammen.

Die Oldtimerfreunde »Vorglüher« warteten beim Hoffest mit ihren historischen Traktoren und einer Dreschvorführung auf. Einige Traktoren standen für eine kleine Landpartie bereit. Für kräftige Pilgerspeisen sorgte Familie Breidenbach. Die Hundenothilfe »4 Pfoten« öffnete ihre Pforten und bot einen Einblick in die Arbeit einer Tierschutzorganisation. Musikalisch umrahmt wurde das Fest vom Musikverein Ober-Wöllstadt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diözesen
  • Gottesdienste
  • Haushunde
  • Pilger
  • Traktoren
  • Wetterau
  • Wöllstadt
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.