07. November 2019, 19:28 Uhr

Lieder auf Jiddisch, Deutsch und Türkisch

07. November 2019, 19:28 Uhr

Ein Konzert mit Lesung der »Bejarano und Microphone Mafia« wird am Mittwoch, 20. November, um 19 Uhr im Badehaus 2 veranstaltet. Bejarano singt auf Jiddisch oder Kölsch. Seit 2009 ist Esther Bejarano mit der Rap-Gruppe »Microphone Mafia« unterwegs. Gemeinsam haben sie Hunderte Konzerte gespielt. Der Rapper Rossi Pennino wurde als Sohn von Italienern, Kutlu Yurtseven als Sohn türkischer Einwanderer in Köln geboren. Zusammen mit Esthers Sohn Joram Bejarano stehen nicht nur drei Generationen, sondern auch drei Weltreligionen auf der Bühne.

Die Songtexte sind auf Jiddisch, Deutsch, Türkisch und Italienisch geschrieben - oder Kölsch. Aber nicht nur die gemeinsame Liebe zu Gassenhauern wie »Wann jeiht d’r Himmel widder op« oder Klassikern des politischen Lieds wie »Bella Ciao« verbindet die ungleiche Truppe. Die Auftritte werden begleitet von Lesungen und Erzählrunden. Esther Bejarano berichtet von ihrer Jugend als verfolgte Jüdin im KZ, Mitglieder von »Microphone Mafia« von den Erfahrungen, die sie als Kinder von Einwanderern in Deutschland machten.

Diese Aktion wird unterstützt von »Demokratie leben«. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Sprache
  • Mafia
  • Microphone Mafia
  • Migranten
  • Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap
  • Weltreligionen
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen