Wetterau

Lebensretter landen vorne

Bereits zum 32. Mal hat die DLRG-Ortsgruppe den Wellen- und Rettungskampf im Usa-Wellenbad veranstaltet. 57 Mannschaften aus 17 verschiedenen Ortsgruppen mit über 250 Schwimmern aus ganz Deutschland sowie zahlreiche schwimmbegeisterte Fans kamen nach Bad Nauheim. Wegen des besonderen Charakters »Retten in der Welle« erfreut sich der Wettkampf überregionaler Beliebtheit.
01. Dezember 2017, 20:17 Uhr
Redaktion
fk_ZeitungsberichtWellenwet
Bei der Wellendisziplin »Retten in der Welle« muss ein Verunfallter aus der Brandung gerettet und an Land gebracht werden. (pv)

Bereits zum 32. Mal hat die DLRG-Ortsgruppe den Wellen- und Rettungskampf im Usa-Wellenbad veranstaltet. 57 Mannschaften aus 17 verschiedenen Ortsgruppen mit über 250 Schwimmern aus ganz Deutschland sowie zahlreiche schwimmbegeisterte Fans kamen nach Bad Nauheim. Wegen des besonderen Charakters »Retten in der Welle« erfreut sich der Wettkampf überregionaler Beliebtheit.

Auch diesmal fand der Freundschaftswettkampf mit Disziplinen wie Puppenstaffel, Rettungsstaffel und Gurtretterstaffel statt. Ab der Altersklasse 13/14 traten die Rettungssportler auch in den Wellendisziplinen »Retten in der Welle« sowie der Disziplin »Rescue Tube Rescue (Retten mit Flossen und Gurtretter)« gegeneinander an und simulierten damit den Ernstfall.

Die Schwimmer der Ortsgruppe Dorheim standen zehnmal auf dem Treppchen, davon holten sie sich viermal Platz 1, dreimal Platz 2 und dreimal den 3. Platz. Auch in diesem Jahr konnten die Teilnehmer zwei Gesamtpokale in der Wellen- und Rettungswertung erringen. Auf den vorderen Rängen wurden folgende Ergebnisse erzielt: Rettungswertung: 1. Platz Nieder-Olm/Wörrstadt, 2. Platz Dorheim, 3. Platz Buseck. Wellenwertung: 1. Platz Dorheim, 2. Platz Nieder-Olm/Wörrstadt, 3. Platz Baunatal.

Als ausrichtende Ortsgruppe überreichten die Dorheimer den Gesamtpokal für die Wellenrettung an den zweitplatzierten Verein, was dieses Jahr die Ortsgruppe aus Nieder-Olm/Wörrstadt war, die somit beide Gesamtpokale mit nach Hause nehmen durfte.

Die Veranstaltungsleitung freute sich darüber, dass Teilnehmer aus Gersweiler, Rheinböllen und Nieder-Olm/Wörrstadt sowie Völklingen den weiten Anfahrtsweg nicht scheuten und sich ebenso wie Mannschaften aus Baunatal, Bad Homburg, Eschborn, Buseck, Idar-Oberstein, Kelkheim, Kelsterbach, Pohlheim, Lich, Lollar, Oberursel und Sulzbach dem sportlichen Vergleich stellten.

Für die Dorheimer Rettungsschwimmer ist somit das Wettkampfjahr 2017 abgeschlossen. Nach Ende der Siegerehrung fand noch das gemütliche Beisammensein statt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Lebensretter-landen-vorne;art472,355886

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung