24. Oktober 2019, 20:47 Uhr

Laub macht viel Arbeit

24. Oktober 2019, 20:47 Uhr
Laub auf dem Schulhof ist auch an der Stadtschule an der Wilhelmskirche in Bad Nauheim eine Herausforderung, (Foto: Nici Merz)

Nasses Laub auf Schulhöfen, auf Wegen und Plätzen ist eine Gefahrenquelle. Deshalb sind die etwa 80 Hausmeister und eine Hausmeisterin des Wetteraukreises jetzt zusätzlich mit der Beseitigung des nassen Laubes beschäftigt. Landrat Jan Weckler hat sich über die Arbeit der Hausmeister informiert.

An den größeren Schulen und Schulzentren wird das Laub mit einem Kommunaltraktor beseitigt. »In kleineren kommen Laubbläser zum Einsatz, die perspektivisch auf Akkubetrieb umgestellt werden, um die Geräuschbelästigung zu verringern«, erläutert Weckler. Das Laub wird in den größeren Schulen zunächst in Containern gesammelt und dann zur Kompostierung in die kreiseigene Kompostierungsanlage gebracht. »Die Menge des gesammelten Laubes wird statistisch nicht erfasst, dürfte aber eine zweistellige Zahl von Lkw-Ladungen ausmachen«, heißt es in einer Pressemitteilung des Wetteraukreises. Der Landrat dankte den Hausmeistern für deren engagierte Arbeit.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jan Weckler
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.