13. Juni 2019, 20:48 Uhr

Lanfrauen besuchen Kleinod in der Wetterau

13. Juni 2019, 20:48 Uhr
Der Kopal aus Kolumbien wiegt über sieben Kilogramm. Die Wohnbacher sind fasziniert. (Foto: pv)

Eine kleine Gruppe aus Wohnbacher Landfrauen besuchte das Bersteinmuseum in Bad Nauheim. Dsa Ehepaar Fleissner hat sich durch jahrzehntelange Sammelleidenschaft sein Museum der besonderen Art geschaffen. In einer umfangreichen Fossiliensammlung kann man in Schaukästen die Evolution, die Entwicklung der Lebewesen bestaunen. Der überwiegende Anteil ihrer Sammlung bilden die vielen gesammelten und hier ausgestellten Bernsteine aus Fundstellen weltweit. Durch Mikroskope kann man winzig kleine, in Harz eingeschlossene Lebewesen wie Zikaden, Mücken oder Käfer erkennen. Auf einem Fernsehbildschirm werden in 3-D-Bildern die dort eingeschlossenen Besonderheiten gezeigt. Ehepaar Fleissner erklärte umfangreich, wie es zu diesen von Harz eingeschlossenen Pflanzen und Tieren kam und warum sie bis heute so erhalten blieben. Bernsteine bestehen aus fossilem Harz, das aus damaligen Bäumen als feste Substanz erhalten geblieben ist und schon Millionen Jahre alt sein kann.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.