Wetterau

Kulturkreis Ranstadt fährt ins Städel

Der Kulturkreis Großgemeinde Ranstadt besucht am Samstag, 9. Dezember, das Kunstmuseum Städel in Frankfurt. Unter dem Motto »Matisse – Bonard: Es lebe die Malerei« werden zwei wesentliche Akteure der Klassischen Moderne, Henri Matisse (1869-1954) und Pierre Bonard (1867-1947) sowie ihre mehr als 40 Jahre währende Künstlerfreundschaft ins Zentrum gestellt. Die Führung beginnt um 14 Uhr und dauert etwa 90 Minuten.
19. November 2017, 17:56 Uhr
Redaktion

Der Kulturkreis Großgemeinde Ranstadt besucht am Samstag, 9. Dezember, das Kunstmuseum Städel in Frankfurt. Unter dem Motto »Matisse – Bonard: Es lebe die Malerei« werden zwei wesentliche Akteure der Klassischen Moderne, Henri Matisse (1869-1954) und Pierre Bonard (1867-1947) sowie ihre mehr als 40 Jahre währende Künstlerfreundschaft ins Zentrum gestellt. Die Führung beginnt um 14 Uhr und dauert etwa 90 Minuten.

Im Anschluss wird der Bad Homburger Weihnachtsmarkt besucht. Die Rückfahrt erfolgt gegen 18 Uhr. Mitglieder zahlen 36 Euro, Gäste 40 Euro. Die Kosten beinhalten Bus, Eintritt und Führung Städel. Anmeldungen nimmt Margarete Ickes, Tel. 0 60 41/96 23 288, entgegen. Anmeldeschluss: 30. November. Abfahrtszeiten: Nidda/Bürgerhaus: 12.30 Uhr, Ranstadt/Rathaus: 12.40 Uhr, Dauernheim/Kreuz: 12.45 Uhr, Ober-Mockstadt /B275 Bushaltestelle: 12.50 Uhr.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Kulturkreis-Ranstadt-faehrt-ins-Staedel;art472,348876

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung