Wetterau

Kreisarchäologe hält Vortrag über Ausgrabungsergebnisse

Kreisarchäologe Dr. Jörg Lindenthal hält am Donnerstag, 28. Februar, um 20 Uhr im Bibliothekszentrum Klosterbau den nächsten Vortrag beim Friedberger Geschichtsverein. Unter dem Thema: »Töpfe, Becher, Schalen. Neues aus der Archäologischen Denkmalpflege in und um Friedberg« stellt er Ergebnisse archäologischer Untersuchungen vor, die wegen des anhaltenden Baubooms im Rhein-Main-Gebiet in den vergangenen Jahren vermehrt durchgeführt werden mussten.
24. Februar 2019, 19:26 Uhr
Redaktion

Kreisarchäologe Dr. Jörg Lindenthal hält am Donnerstag, 28. Februar, um 20 Uhr im Bibliothekszentrum Klosterbau den nächsten Vortrag beim Friedberger Geschichtsverein. Unter dem Thema: »Töpfe, Becher, Schalen. Neues aus der Archäologischen Denkmalpflege in und um Friedberg« stellt er Ergebnisse archäologischer Untersuchungen vor, die wegen des anhaltenden Baubooms im Rhein-Main-Gebiet in den vergangenen Jahren vermehrt durchgeführt werden mussten.

Diese reichen von einzelnen Baumaßnahmen (etwa in der Friedberger Altstadt oder auch in der Burg) bis hin zu großen Erschließungsarbeiten von Baugebieten im direkten Umfeld, so in Ober-Wöllstadt oder Bad Nauheim.

Neben Einblicken in die Siedlungsweise der Alemannen, Ergänzungen zum augusteischen Lager am Steinernen Kreuz und zu Hinterlassenschaften römischer Bauern werden bis hin zu mittelalterlichen und neuzeitlichen Befunden alle wichtigen Zeitepochen angesprochen. Zahlreiche Fundstücke illustrieren stellvertretend den Kulturschatz, der im Wetterauer Boden ruht. Ein Anliegen Lindenthals ist es, die Notwendigkeit archäologischer Denkmalpflege zu beschreiben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Kreisarchaeologe-haelt-Vortrag-ueber-Ausgrabungsergebnisse;art472,556495

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung