04. November 2019, 21:13 Uhr

Kreatives aus dem Koffer

04. November 2019, 21:13 Uhr
Viel Gewusel herrscht beim zweiten Koffermarkt im Bibliothekszentrum Klosterbau. (Fotos: lod)

Koffer konnten die Besucher am Samstag beim zweiten Koffermarkt im Bibliothekszentrum Klosterbau nicht kaufen. Stattdessen hatten sie die Qual der Wahl, aus den Inhalten von 26 Koffern die richtige Wahl zu treffen.

26 Kreative - und somit sechs mehr als bei der Premiere im Vorjahr - präsentierten ihre Arbeiten, die alle in einen Koffer passen mussten, wobei diese Vorgabe nicht ganz so genau genommen wurde. Einige Gegenstände wurden von den Hobbykünstlern links und rechts ihres Koffers platziert. »Das geht völlig in Ordnung«, meinte denn auch Bibliotheksleiterin Bettina Semmerau, die sich über die große Resonanz sichtlich freute. »Die 26 Plätze waren schnell vergeben und was hier los ist, das ist einfach toll«, freute sich Semmerau angesichts des Gewusels, was da rund um die Koffer herrschte, auch auf der erstmals genutzten Empore hinter dem Eingangsbereich.

Kleiner Wermutstropfen

Begeistert waren aber auch die Beschicker und die Besucher gleichermaßen. »Das hat sich schon jetzt gelohnt«, meinte Karin Ramshaw eine gute halbe Stunde nach dem offiziellen Beginn um zehn Uhr. Die Wöllstädterin war erstmals dabei, nachdem sie eher zufällig von ihrer Freundin von dem Koffermarkt erfahren hatte. Ihr war einer der fünf Plätze auf der Empore zugelost worden. Sie war nicht die einzige Anbieterin, die selbst Gestricktes wie Mützen, Schals und Kuschelfiguren anbot. »Das Standgeld von fünf Euro ist schon schnell drin gewesen. Ambiente und Organisation sind prima«, meinte die Hobby-Näherin, die einen alten - durch Spray vom Muffelgeruch befreiten - Koffer ihres Onkels als »Verkaufskoffer« nutzte.

»Bei mir läuft es auch gut«, freute sich Erich E. Fechter. Der Kreisstädter, bekannt als Mitglied im kreisstädtischen Kunstverein, präsentierte selbst hergestellte Kunstkarten sowie seine »Friedberger Spitzen«. Das sind kleine von ihm selbst zusammengestellte Hefte mit Zeichnungen, Fotografien und Gedichten.

Auch im Erdgeschoss herrschte reges Treiben. Holzarbeiten, Gemälde, Schmuck, Weihnachtsdekoration und viele andere kreative Ideen lockten die Besucher. »Ich habe schon ein paar Socken und Karten gekauft. Das Angebot ist toll«, meint die Friedbergerin Marina Plaumann, die sich gerade die kleinen Gemälde im Rahmen anschaut, die Stefanie Kluever aus Wöllstadt in ihrem Koffer, der eine besondere Geschichte hat, anbietet. Kluever sagte: »Mit diesem Koffer ist mein Vater 1947 nach Südafrika ausgewandert. Ich bin dort geboren und aufgewachsen und habe den Koffer nach Deutschland zurückgebracht.«

Ein ganzes selbst gestricktes Babysortiment hat Jennifer Schober dabei. Dazu gehören auch kleine Oktopusse, die in Krankenhäusern an Frühchen verteilt werden. »Mein Sohn kam vor drei Jahren als Frühchen zur Welt und im Krankenhaus kam ich auf die Idee, Babysachen zu stricken.« Daneben verkauft Angelika Schneider verschiedene Strick- und Bastelarbeiten, die sie und weitere Mitglieder des Vereins »Sahaya - Hilfe für Nepal« hergestellt haben. »Der ganze Erlös geht an den Verein«, erklärt die Kreisstädterin.

Einziger Wermutstropfen beim Koffermarkt: Die neun Anbieter im Obergeschoss werden von vielen Besuchern nicht so richtig wahrgenommen. Um dies zu ändern, machte Bettina Semmerau Durchsagen in der reaktivierten Lautsprecheranlage.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Frühgeborene
  • Gemälde
  • Koffer
  • Mützen
  • Zeichnungen
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.