25. April 2018, 20:37 Uhr

Kneipp-Erlebnis und Reifen-Premiere

25. April 2018, 20:37 Uhr
Bürgermeister Dirk Antkowiak empfängt die Austauschschüler aus Portugal. (Fotos: cor)

Was ist eine Frostschutzkonzentration? Warum wechseln die deutschen Autofahrer im April ihre Reifen? Nur zwei von vielen Fragen, die einer Gruppe portugiesischer Austauschschüler aus Entroncamento bei ihrem Besuch in ihrer Partnerstadt Friedberg beantwortet wurden. Eine Woche lang waren 17 Schüler mit ihren Lehrern zu Gast, auf dem Programm standen zahlreiche Highlights mit Schulbesuch, Ausflügen, Workshops und Sport.

Lange hatte die Planungsgruppe des Europa-Clubs Friedberg den Besuch der Portugiesen vorbereitet. Zusammengestellt wurde ein umfangreiches Programm. Und das hinterließ erneut viele besondere Eindrücke. Schon kurz nach der Ankunft wurden die Austauschschüler von Bürgermeister Dirk Antkowiak im Rathaus zu einer Stärkung empfangen, ehe es im Anschluss daran gleich zu einer gemeinsamen Stadtführung durch die Kreisstadt ging. Antkowiak selbst lieferte den Gästen dazu viele Hintergrundinformationen. »Bei optimalen portugiesischen Temperaturen, die den ganzen Aufenthalt der Gäste begleitet haben«, sagte der Rathauschef. Gleich am nächsten Morgen durften alle Schüler zur Teambuilding-Olympiade in der Steinkopfhalle in Ockstadt antreten.

»Es wurden bunt gemischte Teams gebildet, die gemeinsam sportliche Aufgaben lösen mussten«, erläuterten Betreuerin Kathrin Kolckhorst und »Olympiade-Entwickler« Daniel Schwarz. In lockerer Atmosphäre wurden so auch die Kontakte zu den Friedberger Schülern vertieft. Sportlich ging es schließlich beim Tauchclub Wetterau im Usa-Wellenbad oder auf der Bowlingbahn weiter.

Neben dem Unterricht in der Adolf-Reichwein-Schule stand auch ein Tag in der Johann-Philipp-Reis-Berufsschule auf dem Programm. Besonderer Höhepunkt war die Kfz-Werkstatt. »Die portugiesischen Kids erfuhren, dass wir gerade die Sommerreifenperiode einläuten«, sagte Betreuerin Bianca Hofmann. »Da bei ihnen immer Sommer ist, war ihnen ein Reifenwechsel dieser Art bislang unbekannt.« Mit kleineren Checks musste auch ein manipuliertes Auto genauestens untersucht werden. Und auch das Thema Frostschutz wurde den erstaunten Gästen erstmals nähergebracht. »Überrascht waren die Schüler aber auch von den Schulzeiten in Deutschland«, sagte Diana Schmitt. »In Portugal sind Ganztagsschulen völlig normal, daher haben sich unsere Gäste darüber gewundert, dass so wenige Schüler in der Schulkantine anzutreffen waren.«

Viel Spaß bereiteten schließlich auch die Ausflüge mit den Gastfamilien, die unter anderem zur Sommerrodelbahn, in den Kletterwald Friedrichsdorf oder in den Frankfurter Zoo, nach Marburg, Wetzlar und auf die Frankfurter Zeil führten.

Als kulturelles Angebot stand auch der Sprudelhof in Bad Nauheim auf dem Programm. Dort erläuterte Monica Keichel den Besuchern viele Details zum Jugendstil. Auch die Kneippbecken im Gesundheitsgarten wurden »erprobt« – mit der Erkenntnis: »Das Wasser ist aber ganz schön kalt.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Ausflüge
  • Austauschschüler
  • Autofahrer
  • Friedberg
  • Workshops
  • Zoo Frankfurt
  • Friedberg
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.