27. August 2017, 19:14 Uhr

Klettern, spielen, Spaß haben

27. August 2017, 19:14 Uhr
Vor der Kletterpartie sind die Kinder in gespannter, aber freudiger Erwartung. (Foto: pv)

Die Anspannung bei Eltern, Kindern und Betreuern war spürbar, als 23 Teilnehmer zwischen neun und 14 Jahren zu einem viertägigen Erlebniscamp nach Grünberg aufbrachen. Die zum zehnten Mal von der Sportjugend Wetterau organisierte Ferienfreizeit war wieder alles andere als langweilig, und die anfängliche Aufregung wich schnell der Neugierde und dem gemeinsamen Spaß. Schon beim Zeltaufbau bahnten sich erste Freundschaften an, die bei den Kennenlernspielen intensiviert wurden.

Am zweiten Tag standen eine Führung und eine Olympiade im Wald auf dem Programm. An zehn Stationen waren verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Die Erkenntnis, dass man sich auch ohne Fernseher oder Spielekonsole beschäftigen kann, erstaunte nicht wenige. Den weiteren Verlauf des Tages bestimmten sportliche Spiele, die die Kinder je nach Neigung ausübten.

Tag drei war mit einer Stadtrallye in der Fachwerkstadt Grünberg und der Vorbereitung des abendlichen Lagerfeuers, mit Grillen und Stockbrotessen, ausgefüllt. Durch die Unterstützung von »BuntErLeben« war es auch diese Jahr wieder möglich, Kindern aus Flüchtlingsfamilien die Teilnahme an der Freizeit zu ermöglichen. Vorurteilslos und völlig selbstverständlich spielten und lachten die Kinder miteinander.

Am nächsten Morgen hieß es dann auch schon wieder, das Lager abzubauen. Zum Abschluss stand eine Kletterpartie am Wölfersheim See Die Betreuer der Sportjugend waren Jennifer Jordis, Tanja Rauch, Alice Kannieß, Lennart Krämer, Florian Wagner und Sorin Onetiu.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sportjugendorganisationen
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos