02. Januar 2019, 20:38 Uhr

Kinderschutz im Sportverein

02. Januar 2019, 20:38 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Viel gelernt für die Arbeit im eigenen Sportverein haben die Teilnehmer des Aufsichtspflicht- und Kinderschutzseminars. (Foto: Katja Zielinski-Guthe)

Ein kurzweiliges Seminar trotz trockener Thematik hatten die Sportkreisjugend Wetterau und der TV Glauberg jüngst angeboten. Die Tagesfortbildung »Aufsichtspflicht und Kindeswohl« beschäftigte sich mit den pädagogischen Grundlagen der Vereinsbetreuung. Die Frage »Wie verhalte ich mich als Übungsleiter oder Betreuer von Kindern und Jugendlichen im Spannungsfeld zwischen pädagogischen und rechtlichen Anforderungen?« stand dabei im Zentrum.

Für den Sportkreisvorstand begrüßte Bildungsbeauftragte Gudrun Neher die knapp 20 Übungsleiter, Trainer und Vereinsvorstände. Sie erläuterte eingangs die vom Wetteraukreis zugestellten Vereinbarungen zum Kinderschutz. Sportjugendreferent Heiko Heger übernahm die Seminarleitung und vermittelte den Teilnehmern praxisnah die wichtigsten rechtlichen Grundlagen zur Aufsichtspflicht und zum Jugendschutz.

Neuauflage geplant

Die abwechslungsreiche Seminargestaltung forderte intensive Mitarbeit und die Umsetzung der Thematik auf den persönlichen Alltag im Verein. So verbesserten die Teilnehmer ihre Handlungssicherheit für den Alltag in der Sporthalle, auf dem Sportplatz, aber auch bei Trainingslagern und Ferienfreizeiten. Sie machten sich die Faustregeln zur Aufsichtspflicht zu eigen und konkretisierten sie, bezogen auf ihren eigenen Verein.

In einem zweiten Teil wurden die Teilnehmer für das Thema »Kindeswohlgefährdung und sexuelle Gewalt« sensibilisiert. Ziel war es, ein Gespür für Gefährdungen zu entwickeln, die Wahrnehmung für Grenzverletzungen zu schärfen und so eine Vereinsatmosphäre zu schaffen, in der offen über Kinderschutz, sexualisierte Gewalt und Gefährdungssituationen im Verein, in der Familie sowie im sozialen Umfeld gesprochen wird. Für viele Teilnehmer, die bereits lizensierte Übungsleiter sind, war dies eine wichtige Wiederholung und Vertiefung. Neulinge in der Vereinsarbeit legten mit diesem Seminar eine gute Grundlage für ihr Engagement im Verein. Entsprechend gute Noten gaben die Teilnehmer dem Referenten sowie dem TV Glauberg. Das Seminar soll am 23. November erneut angeboten werden, dann in der Servicestelle des Sportkreises.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos