01. März 2019, 20:32 Uhr

Keine Chance – trotz Pappmauer

01. März 2019, 20:32 Uhr
Die Gegenwehr ist erfolglos: VFCG-Sitzungspräsident Niels Hedtke entreißt Bürgermeister Dirk Antkowiak (mit Zylinder) den Rathausschlüssel. Auch wenn er zwischenzeitlich Macht abgeben muss, zeigt sich Antkowiak als »Karnevalist durch und durch«. (Foto: lod)

Pünktlich um 12 Uhr schließt freitags das Bürgerbüro im Friedberger Rathaus. Danach geht für die Bürger – zumindest im Rathaus – nichts mehr. Das wissen auch die drei Narrenzünfte »Schwarze 7«, »Die Wetterfrösche« und »Vereinigte Friedberger Carnevalgesellschaften 1. FCG 1900 – Die Eulen« (VFCG). Um die 30 Anhänger von Gott Jokus trafen sich unter Federführung der VFCG am Freitag kurz nach Büroschluss, um in einer »geheimen Mission« das Rathaus zu erobern und bis Aschermittwoch die Macht an sich zu reißen. Davon hatte die Stadtregierung jedoch Wind bekommen und den Haupteingang nicht nur fest verschlossen, sondern zusätzlich mit einer provisorischen (Papp-)Mauer verbarrikadiert.

Kaum hatten sich die Narren vor dem Rathaus versammelt, kaperte VFCG-Sitzungspräsident Niels Hedtke den neu gestalteten Adolfsturmwagen des Zugmarschalls des Wetterauer Narrenexpress, der als zusätzliche Sicherung vor dem Haupteingang stand. Mit einer klaren Forderung eröffnete Hedtke den kurzen verbalen Schlagabtausch: »Wir rufen laut – so wird’s vernommen, die Narren sind nun angekommen! Wichtig ist für heut’ nur eins: Herr Antkowiak – Ihr Rathaus ist jetzt meins!«

Das Stadtoberhaupt konterte: »Was glaubt ihr, wer hier oben steht, ich wurde schließlich vom Volke gewählt! Eines kann ich euch verspreche, die Mauer hält – die tut net breche!« Doch da hatte sich der Bürgermeister gehörig verrechnet. Nach dem Kommando »Stürmt« hielt das »Pappmäuerchen« dem Ansturm nicht stand.

Konfettiregen aus XXL-Kanonen

Schnell waren die Teile beiseite geräumt, und fünf VFCG-Gardemädchen stürmten zusammen mit Hedtke die Eingangstreppe hinauf. Auch der Konfettiregen aus XXL-Konfettikanonen nutzten nichts.

Antkowiak, der von der Ersten Stadträtin Marion Götz, weiteren Magistratsmitgliedern und Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender unterstützt wurde, kapitulierte noch nicht ganz. Fest hielt er den Rathausschlüssel in seiner Hand, doch Hedtke war stärker. Es dauerte nur Sekunden, bis er dem Rathauschef den Schlüssel regelrecht aus den Händen gerissen hatte. Als äußeres Zeichen der Machtübernahme wurden neben dem Eingang die drei bunten Narrenfahnen gehisst.

Mit einem dreifachen Helau ging es dann in den Sitzungssaal, wo Sekt, Orangensaft, Schnittchen und die ersten »Kamellen« auf die neue Rathausregierung und ihren Anhang warteten. »Ich wünsche mir für nächstes Jahr wieder einen richtig großen Rathaussturm, so wie noch vor ein paar Jahren, denn ich bin Karnevalist durch und durch«, verkündete Antkowiak und fügte hinzu: »An mir liegt es nicht, ich bin bereit.«

Hollender nutzte die Gelegenheit, um den Dorheimer Wetterfröschen noch seine »Spezialorden«, einen radelnden Frosch, zu überreichen, da er dieses Jahr keine Wetterfrösche-Sitzung besuchen konnte.

Der Wetterauer Narrenexpress durch Friedberg startet am Faschingsdienstag, 5. März, um 14.11 Uhr an der Burg und führt über Kaiserstraße, Goetheplatz, Schützenrain, Mainzer-Tor-Anlage, Bismarckstraße und Färbergasse zum Konrad-Adenauer-Platz. Der närrische Lindwurm umfasst in diesem Jahr 81 Zugnummern und ist somit genauso groß wie im Vorjahr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerbüros
  • Eulen
  • Gott
  • Missionen
  • Rathäuser
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.