Wetterau

Kartmann bleibt Vorsitzender von Hessens CDU-Senioren

Mit klarer Mehrheit haben die Landesdelegierten der hessischen Senioren-Union den seit sechs Jahren amtierenden Landesvorsitzenden Norbert Kartmann wiedergewählt. Bei der Tagung in Rosbach erhielt der Nieder-Weiseler 86 Prozent der Delegiertenstimmen. Der Friedberger Herbert Wellenberg wurde als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt. Landesgeschäftsführerin ist weiterhin die frühere Wetterauer CDU-Kreisgeschäftsführerin Wilma Gatzka, die ebenfalls seit sechs Jahren den Seniorenverband der Hessen-CDU managt.
19. März 2018, 21:51 Uhr
Redaktion
hed_kartmann_200318
N. Kartmann

Mit klarer Mehrheit haben die Landesdelegierten der hessischen Senioren-Union den seit sechs Jahren amtierenden Landesvorsitzenden Norbert Kartmann wiedergewählt. Bei der Tagung in Rosbach erhielt der Nieder-Weiseler 86 Prozent der Delegiertenstimmen. Der Friedberger Herbert Wellenberg wurde als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt. Landesgeschäftsführerin ist weiterhin die frühere Wetterauer CDU-Kreisgeschäftsführerin Wilma Gatzka, die ebenfalls seit sechs Jahren den Seniorenverband der Hessen-CDU managt.

Kartmann ging vor den über 100 Delegierten auf die neue Regierung ein, die für Stabilität im Land sorgen werde. Mit der neuen Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer sei ein Prozess der inhaltlichen Erneuerung in der CDU eingeleitet worden. Auf Landesebene habe sich das schwarz-grüne Modell in Hessen »sichtbar bewährt«. Es gebe ein »hohes Niveau an innerer Sicherheit«, keinen Lehrermangel in den Schulen; der hessischen Wirtschaft gehe es gut. Es gebe keinen Grund, nicht weiter mit den Grünen zu koalieren, sagte Kartmann mit Blick auf die Landtagswahl am 28. Oktober, bei der er selbst erneut im Wahlkreis 27 im Wetterauer Norden antritt. (Foto: pv)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Kartmann-bleibt-Vorsitzender-von-Hessens-CDU-Senioren;art472,405761

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung