01. Februar 2019, 19:41 Uhr

Julia Krämer ist neue Kassenwartin

01. Februar 2019, 19:41 Uhr
Sie alle engagieren sich für den Gesangverein Eintracht Wölfersheim. (Foto: pv)

Das war schnell und zielstrebig: die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht Wölfersheim. Sie begann pünktlich um 20 Uhr in der Wetterauhalle Wölfersheim und schloss bereits nach ca. 45 Minuten. Alle Punkte der Tagesordnung waren erfolgreich behandelt worden.

So gedachten die Versammelten nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Melanie Frank und den zweiten Vorsitzenden Christoph Könitzer zunächst den Mitgliedern, die im Jahr 2018 verstarben. Nach der Verlesung des letzten Protokolls ließ man die gut 16 erfolgreich absolvierten Aktivitäten des Jahres Revue passieren.

Was für ein Jahr, in dem der Chor bei weltlichen und sakralen Veranstaltungen sang und Präsenz zeigte – war doch das Ziel, neue Chormitglieder zu gewinnen. Dies gelang zwar begrenzt, aber es gelang. Es wurde die Kasse des Vereins gezählt und geprüft, sodass der Vorstand entlastet werden konnte. Und nicht zu vergessen war ein großer Dank an die Notenwartin Stefanie Kaiser, die doch so oft nachkopieren, nachsortieren und nachreichen durfte. Schließlich kam einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte: die Wahlen. Annelies Lachmann gab ihr viele Jahre erfolgreich ausgeführtes Amt als Kassenwartin ab. Der Verein dankte ihr für die zuverlässige und gewissenhafte Pflege der Vereinskasse, die nun einstimmig an Julia Krämer gereicht wurde.

Chorprojekt »Krimi-Abend«

Die Ämter des Vorsitzes (Melanie Frank und Christoph Könitzer), der Notenwartin, Schriftführerin (Stefanie Kaiser und zweite Schriftführerin Carola Pijanowski) und der Beisitzer (Helga Jahn und Erika Frank) blieben unverändert. Auch diese Entscheidung fiel einstimmig in versammelter Runde.

Und nun ging es die Planung für das aktuelle Jahr: Da hat der Chor einiges vor, denn nach wie vor möchte er gerne weitere Mitsänger und -sängerinnen gewinnen. Daher wird es unter anderem neben dem traditionellen Frühlingskonzert in St. Bardo eine musikalische Reise nach Florenz (mit Speis, Trank und Gesang) und das Chorprojekt »Krimi-Abend« geben.

Das Finale 2019 erfolgt am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem traditionellen Weihnachtskonzert. Außerdem finden eine Reihe von musikalischen Veranstaltungen statt, zu denen der Chor eingeladen ist und an denen er sich aktiv beteiligen wird. So beispielsweise die Wetterauer Chortage im Juni in Bad Nauheim, die Jubiläumsfeiern der Orte Melbach und Berstadt und einige mehr. So startet ein gemischter Chor mit einer klaren Vision schwungvoll in ein neues Vereinsjahr: mehrstimmig einstimmig.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chorprojekte
  • Chortage
  • Chöre
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen