06. September 2019, 18:26 Uhr

Jugendstilnetzwerk arbeitet seit 20 Jahren

06. September 2019, 18:26 Uhr

Mitte September gilt es, das 20-jährige Jubiläum von »RANN« zu feiern. Diese Abkürzung für Réseau Art Nouveau Network mit Sitz in Brüssel steht für das Netzwerk europäischer Städte mit denkmalgeschützten Jugendstilgebäuden. Es sind gut 20 Städte, und seit 2004 gehört Bad Nauheim dazu. Der Jugendstilverein ist damit betraut worden, die Stadt bei den europaweiten Arbeitssitzungen zu vertreten. Eine Aufgabe, die zu Beginn der Mitgliedschaft bei »RANN« von Metta Tiemon und Gisela Christiansen übernommen wurde, gegenwärtig sind es der 1. Vorsitzende des Vereins, Andreas Hilge, und Friedrich-Karl Feyerabend.

Der Verein hat in den letzten Jahren aktiv die Arbeit von »RANN« mit Ausstellungen unterstützt: Und so wird auch der Jugendstilverein das Jubiläum im Sprudelhof mit einer Feierstunde begehen. Gäste erwartet eine bebilderte Darstellung der Entwicklung des Netzwerks und Informationen über die Mitgliedschaft Bad Nauheims. Aktuelle Ziele und Projekte stellt Anne-Lise Alleaume, Koordinatorin des Brüsseler Büros, als Gast der Matinee vor. Interessant zu wissen ist, dass nicht nur das Ensemble Sprudelhof sondern auch weniger bekannte Jugendstilhäuser in der Bad Nauheimer Alicestraße 13, Stresemannstraße 34/36 und Terrassenstraße 2 vom Art Nouveau Architecture Atlas erfasst wurden.

Die Matinee zum Jubiläum von »RANN« beginnt am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr im Wilhelm-Jost-Saal im Sprudelhof in der Ludwigstraße 20.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Büros
  • Denkmalschutz
  • Friedrich Karl
  • Jubiläen
  • Ludwigstraße
  • Sprudelhof Bad Nauheim
  • Vereine
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos