03. Juli 2017, 18:27 Uhr

Jazzige Lieder von der Liebe

03. Juli 2017, 18:27 Uhr
Ein eingespieltes Team sind (v.l.) Martin Sasse, Martin Gjakonovski und Thomas Cremer.

Bad Nauheim-Steinfurth (pm). Mit einem swingenden, mitreißenden Abend begeisterte das Frankfurt-Jazz-Trio sein Publikum im Rosenmuseum. Thomas Cremer, Schlagzeug, Martin Sasse, Piano, und Martin Gjakonovski, Bass, glänzten mit wunderbaren Arrangements der schönsten Jazz-Klassiker verschiedener Stilepochen von Cole Porter, Duke Ellington und vielen anderen. Moderiert wurde das ausverkaufte Konzert von Museumsleiterin Dr. Jutta Pauli, die zu allen Melodien interessante und teils kaum bekannte Einzelheiten über deren Entstehung und Komponisten in humorvoller Weise vortrug. Ob es die Ohrwürmer von Billie Holiday, Cole Porter oder George Gershwin waren, alle Titel handelten von der Liebe, der glücklichen, der erfüllenden, der enttäuschten Liebe, von der reifen und beständigen Liebe oder von kleinen Flirts und Liebeleien. Die Besucher der Veranstaltung belohnten die drei Musiker immer wieder mit spontanem lang anhaltendem Applaus.

Ein Wiedersehen mit dem Frankfurt-Jazz-Trio gibt es am Samstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, im Rosenmuseum mit »Girl von Ipanema«., zusammen mit Sängerin Eva Mayerhofer. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bad Nauheim-Steinfurth
  • Cole Albert Porter
  • Duke Ellington
  • Eva Mayerhofer
  • George Gershwin
  • Humor
  • Liebe
  • Martin Gjakonovski
  • Melodien
  • Musiker
  • Schlagzeug
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos