22. Februar 2019, 18:53 Uhr

Iran-Vortrag beim Deutschen Frauenring

22. Februar 2019, 18:53 Uhr
Ursula Dauth (r.) und Elke Möller.

Vom Ortsring Wetterau nahmen einige Mitglieder an einer Reise in den Iran teil, die auf Initiative des Bundesverbandes in Berlin stattfand. Darüber berichtete im Erika-Pitzer-Zentrum Ursula Dauth, Teamvorstandsmitglied im Ortsring des deutschen Frauenrings. Etwa 50 Mitglieder und Gäste waren bei diesem interessanten Lichtbildervortrag dabei.

Die Reise begann mit dem Flug nach Teheran und einer Stadtbesichtigung. Die nächsten Tage waren ausgefüllt mit Busfahrten nach Isfahan, Yazd und Shiraz mit einheimischen Frauen. Die Gastfreundschaft im Iran ist eine alte Tradition, überaus warmherzig und Gäste werden sehr geschätzt. Es wird immer Tee angeboten und die Mahlzeiten werden oft auf dem Boden im Schneidersitz eingenommen. Man hört sehr oft Nachteiliges aus dem Iran und aus diesem Grund wollte Ursula Dauth einen anderen Eindruck vermitteln. Sie hatte sich dazu entschlossen an dieser Reise teilzunehmen, weil dieses Land und vor allem die Leute sie sehr faszinierten. Alle Teilnehmer waren am Ende begeistert von dem exotischen Zauber Irans. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Iran-Reisen
  • Mitglieder
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen