10. April 2019, 19:27 Uhr

In die Herzen der Zuhörer

10. April 2019, 19:27 Uhr
Scheinbar mühelos haben beide Ensembles zusammengewirkt. Kantor Ulrich Seeger ist nach dem Konzert sichtlich stolz auf die Dekanatskantorei und die Junge Philharmonie Friedberg. (Foto: gk)

Der Ort für das erste der beiden von Ulrich Seeger geleiteten Passionskonzerte hätte nicht besser gewählt sein können: Das um die Mitte des 18. Jahrhunderts barockisierend umgestaltete Langhaus der evangelischen Stadtkirche in Ober-Rosbach birgt ein lebensgroßes, ungemein expressives Kruzifix aus dem späten 15. Jahrhundert. Zu beiden Seiten dieser Gestalt gewordenen Vergegenwärtigung von Jesu Kreuzestod fanden die Sängerinnen und Sänger und Instrumentalisten Platz, um mit ihrer fast zweistündigen Darbietung die Herzen der Besucher zu bewegen.

»Passion«: Das Wort meint Leiden und Leidenschaft zugleich, verschmilzt beides zu untrennbarer Einheit. Die passionierte musikalische Beschwörung des Leidens Jesu auf hohem Niveau begann mit Johann Sebastian Bachs geistlichen Kantaten »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir« (BWV 131) und »Himmelskönig, sei willkommen« (BWV 182) aus den Jahren 1707 und 1714. Verzweifeltes Flehen um Sündenvergebung (basierend auf Psalm 130) hier und begeisterte Begrüßung Jesu bei seinem Einzug in Jersualem dort: Mit kaum verhohlener Leidenschaft spornt Ulrich Seeger »seine« Sänger und Musiker erfolgreich dazu an, diese zerklüftete musikalische »Gefühlslandschaft« akustisch erlebbar werden zu lassen. Es ist beglückend zu erleben, wie scheinbar mühelos beide Ensembles dabei zusammenwirken. Violinen, Violen, Celli und Bass sind als je eigene Formation deutlich wahrnehmbar und erzeugen dabei einen kompakten Zusammenklang. Besonders hervorzuheben in diesem Zusammenhang ist der wunderbare Dialog zwischen Blockflötistin Leonie Minor und den Streichern (einschließlich Oboe und Fagott) in der »Himmelskönig«-Kantate.

Der Chor seinerseits glänzt durch präzise Diktion und die beeindruckende Fähigkeit zur lautmalerischen Präsentation unterschiedlichster Gefühlslagen bis hin zur freudigen Erwartung dereinstiger Erlösung durch den Opfertod Jesu am Kreuz (»Jesus, deine Passion ist mir lauter Freude«). Auch hier sind die einzelnen Stimmlagen deutlich unterscheidbar. Selbst schwierigste Partien werden problemlos gemeistert.

Chor auf dem Höhepunkt

In Georg Ph. Telemanns vielfarbigem, viersätzigem Concerto e-Moll für Blockflöte, Traversflöte und Orchester begeistern Leonie Minor und Sabine Dreier an der Traversflöte durch perfektes Zusammenspiel und virtuose Soli – besonders anrührend im abschließenden Presto.

Felix Mendelssohn Bartholdy hat als gerade einmal 19-Jähriger Johann S. Bachs seit Jahrzehnten in Vergessenheit geratene Matthäus-Passion 1829 in Leipzig wieder aufgeführt – mit überwältigendem Erfolg. Sein gesamtes geistliches Werk steht im Zeichen des Dialogs mit dem großen Vorbild. Dies gilt auch für seine acht Choralkantaten, von denen in Rosbach »Jesu, meine Freude« und »Christe, du Lamm Gottes« erklangen. Vor allem dieses Werk mit seinem dreimaligen Cantus firmus als »Gravitationszentrum« atmet den Geist Bachs. Mit der kongenialen Interpretation dieses filigranen Werks erklimmt der Chor den Gipfelpunkt seiner Leistung.

Nur scheinbar aus dem klassischen Rahmen fällt die 1992 entstandene »Messe« des polnischstämmigen amerikanischen, seit 1978 in Stockholm lebenden Komponisten Steve Dobrogosz. Der 1956 in Pennsylvania geborene ehemalige Jazz-Komponist und Jazz-Pianist hat in den vergangenen 20 Jahren etliche geistliche Werke geschaffen. Die Präsentation der zwischen Klassik, Jazz und Pop changierenden Messe für Chor, Streicher und Klavier, die mit hämmernden Rhythmen des »Kyrie« beginnt und in einem ergreifenden »Agnus dei« ausklingt, war ein staunenswerter Kraftakt, eine »tour de force« mit dem Pianisten Rüdiger Klein, der – con passione – der Aufführung dieses musikalischen Ausnahmewerks seinen Stempel aufdrückte. Nach einer kostbaren Minute tiefer Stille brandete lang anhaltender Applaus am Ende eines denkwürdigen musikalischen Ereignisses voller Leidenschaft auf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Celli
  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Jesus Christus
  • Johann Sebastian Bach
  • Kruzifixe
  • Steve Dobrogosz
  • Sänger
  • Sängerinnen
  • Sängerinnen und Sänger
  • Rosbach
  • Friedberg
  • Gerhard Kollmer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.