01. Mai 2019, 17:27 Uhr

In Florstädter Trikots

01. Mai 2019, 17:27 Uhr
Trikots der JSG Florstadt kommen noch einmal in Uganda zum Einsatz. (Foto: pv)

Seit acht Monaten lebt Sophie Weihs nun schon in Uganda, um sozial benachteiligten Kindern zu helfen (die WZ berichtete). Die 19-Jährige aus Nieder-Florstadt nimmt dort im Rahmen eines Freiwilligendienstes der Diakonie Hessen an einem einjährigen Projekt teil. Zahlreiche Menschen aus der Heimat unterstützen die junge Frau in ihrem Engagement.

Da ist zum Beispiel Heidi Bauer-Klar aus Florstadt. Weil Weihs Besuch von Freundinnen erhalten sollte, kam Bauer-Klar auf die Idee, für die Kinder und Jugendlichen in Uganda Fußballtrikots zu organisieren, die hier nicht mehr benötigt werden. »Vor vielen Jahren hatte ich auf einer Reise nach Kenia ebenfalls Fußballtrikots mitgenommen und wusste daher, dass die Jugendlichen sich wahnsinnig darüber freuen«, so Bauer-Klar.

 

Geld für eine eigene Schule

Dank einer großen Spende der ev. Kirchengemeinde Nieder-Florstadt kann eine Schule gebaut ...

Die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Florstadt sei sofort bereit gewesen, dieses Anliegen zu unterstützen, und sammelte fleißig Trikots, Stutzen und Hosen. Weihs’ Freundinnen nahmen die Koffer dann wie geplant mit. »Die Freude war sehr groß«, berichtet Weihs. »Die Kinder sind unheimlich stolz auf ihre eigenen Fußballtrikots, die sie sofort bei einem ersten kleinen Turnier getragen haben.« Manche mögen die Shirts gar nicht mehr ausziehen und tragen sie auch in der Schule.

»Für unsere Kinder in den Fußballabteilungen ist es bestimmt auch wichtig zu sehen, dass viele Dinge, die bei uns entsorgt werden, noch so wertvoll sein können und Freude vermitteln, wie aus den Bildern zu ersehen ist«, betont Heidi Bauer-Klar.

Als weitere Hilfsaktion nennt Weihs eine große Spende ihrer Kirchengemeinde in Nieder-Florstadt. Während der Weihnachtszeit wurde das Geld gesammelt, das nun einen wichtigen Teil zum Bau einer Schule betragen werde. Die 19-Jährige arbeitet im »Baraka African Culture Center« – dem Zuhause von über 60 Kindern und Jugendlichen. »Dank der großzügigen Kollekte der evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Florstadt kann der Bau der eigenen Schule des Centers um ein großes Stück vorangebracht werden.«

Die Nieder-Florstädterin Sophie Weihs engagiert sich zurzeit in Uganda, um sozial benachte...

Eine weitere Spende sind Menstruationstassen, die von Freunden ihrer Mitfreiwilligen besorgt wurden. »Da sich viele der Mädchen während ihrer Periode mit dem Gebrauch von Binden unwohl fühlen, haben wir ihnen die weitaus umweltfreundlichere und günstigere Alternative der Menstruationstasse vorgestellt«, erzählt Weihs. Darüber hinaus hätten Privatpersonen und Freunde von ihr zum Beispiel Kleidung und Schuhe für die ugandischen Kinder gespendet. Weihs: »Ich bin vom Engagement meines Freundeskreises sehr positiv überrascht. Vielen Dank an alle Freunde und Unterstützer des Projekts und meines Freiwilligendienstes.«

 

Wer Sophie Weihs und ihr Projekt unterstützen will, kann unter folgender Bankverbindung spenden: Evangelische Freiwilligendienste der Diakonie Hessen, IBAN: DE83520604100104002008, BIC: GENODEF1EK1, Verwendungszweck: Internationale Freiwilligendienste, Jahrgang 18/19, Uganda.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armut bei Kindern
  • Diakonie
  • Diakonie Hessen
  • Evangelische Kirche
  • Heimat
  • Nieder-Florstadt
  • Schulen
  • Soziale Benachteiligung
  • Florstadt
  • Dagmar Bertram
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos