04. Mai 2018, 20:28 Uhr

Hostel für behinderte Kinder

04. Mai 2018, 20:28 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Der neue Vorstand des Vereins »Phoolbaari Nepal«. (Foto: pv)

Berichte des Vorstandes sowie Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Vereins »Phoolbaari Nepal«. Der Verein unterstützt seit mehr als 20 Jahren Schulen und Einrichtungen im Gesundheitswesen in einer abgelegenen Region in der Nähe der Stadt Pokhara. In den vergangenen Jahren setzte der Verein seine Mittel für den Bau eines Krankenhauses ein. Jüngstes Projekt ist ein Hostel für behinderte Kinder und Jugendliche. Dort werden zurzeit drei Kinder von vier Angestellten betreut, berichtete Vorsitzende Gerhild Baumann. Baumann war zusammen mit dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Tanka Poudel im Februar nach Nepal gereist, um den Fortgang der Projekte zu inspizieren und weitere Schritte in die Wege zu leiten. So mussten noch einige Anschaffungen getätigt werden. Die Ausgaben belaufen sich auf circa 1000 Euro pro Monat. Während ihres Nepalaufenthaltes besuchte auch die Ministerin für Erziehung das Hostel und lobte die Aktivitäten.

Bei den Vorstandswahlen wurde Gerhild Baumann im Amt der Vorsitzenden und Tanka Poudel als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Schriftführerin und Kassenwartin ist Hildegard Hass, zweiter Schriftführer Michael Herbert. Zum erweiterten Vorstand gehören Inge und Karl-Heinz Lindner sowie Samjhana Subedi als Beisitzer und Jutta Martini als Pressewartin.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos