14. Oktober 2019, 20:17 Uhr

Hier dreht sich alles um den Apfel

14. Oktober 2019, 20:17 Uhr
Tim Hartmann und Gernot Heppner haben an der historischen Kelterpresse alle Hände voll zu tun.

Wettergott Petrus muss ein Fan des Kelterfests in Stammheim sein. Nicht anders ist es zu erklären, dass er am Samstag bei der neunten Auflage des Kelterfests des Traktorclubs wieder traumhaften Sonnenschein und spätsommerliche Temperaturen spendierte. Kein Wunder, dass die Besucher in Scharen zum Glashaus am Mühlberg strömten.

Genau zwölf Stunden dauerte das Event, bei dem auch in diesem Jahr Bürgermeister Herbert Unger als Schirmherr fungierte. Er kam in der Mittagszeit vorbei, lobte die Organisationstalente in den Reihen der Traktorfreunde und überreichte nachträglich sein Schirmherrenkuvert vom Traktorfest, bei dem er krankheitsbedingt verhindert war: Für die Verantwortlichen um Vorsitzenden Ralf Bachmann war der gute Zuspruch Labsal auf die Wunden, die das extrem verregnete Traktorfest hinterlassen hatte.

Puffer aus 150 Kilo Kartoffeln

Am späten Vormittag wurden die ersten Gläser mit frisch gepresstem Most ausgeschenkt und die ersten Portionen Kartoffelpuffer mit Apfelbrei ausgegeben. Am späten Abend beendete die Kapelle »Sunbow«, die schon mehrfach auf dem Traktorfest für Stimmung gesorgt hatte, ihren tollen Auftritt und beendete damit das Kelterevent. Dazwischen wurde in erster Linie viel für ein geselliges Beisammensein geboten. Im Glashaus selbst sowie draußen davor gab es viele Sitzgelegenheiten, die schnell besetzt waren, und man traf sich zu lockeren Gesprächen. Wie in den Vorjahren war das Speisenangebot von Kartoffelpuffern in verschiedenen Variationen dominiert - rund 150 Kilo Kartoffeln wurden zu Puffer verarbeitet. Den größten Beilagenzuspruch erlebte der selbstgemachte »Äbbelbrei«, aber auch die herzhaften Variation mit Lachs oder Schinken und Meerrettich fanden ihre Liebhaber. Erstmals wurde bei jeder Essensportion ein Aufpreis von 50 Cent erhoben, der ans Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden ging. Mit dem gestifteten Trinkgeld der Damen vom Grill, die Lachsbrötchen, Rinds- und Bratwürstchen sowie Pommes anboten, kam der stolze Betrag von 200 Euro zusammen.

Insgesamt sorgten rund 30 Helfer des Vereins für das leibliche Wohl der Gäste, die zuhauf den frischen Süßen in Flaschen und Kanistern mit nach Hause nahmen. Tim Hartmann und Gernot Heppner hatten alle Hände voll zu tun, damit das »braune Gold« in Hülle und Fülle fließen konnte: Sie bedienten die historische Kelterpresse und kamen den Tag über elf Pressvorgänge.

Die »Traktoristi« freuten sich über viele neue Gesichter und auch einige neue Mitglieder, die die Mitgliederzahl über die Marke von 250 hoben. Der Dank der Verantwortlichen ging an alle Apfelspender und Kuchenbäcker, denn am frühen Nachmittag öffnete schon traditionell ein Büfett mit 30 verschiedenen »Äbbelkuche«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Fans
  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Meerrettich
  • Stammheim
  • Wunder
  • Äpfel
  • Florstadt-Stammheim
  • Stephan Lutz
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.