26. August 2019, 22:02 Uhr

HR-Sendung

Hessens schönster Garten: Assenheimer im Rennen

26. August 2019, 22:02 Uhr
Der Assenheimer Peter Richter (2. v. l.) mit den anderen Kandidaten des Wettbewerbs »Hessens schönster Kleingarten 2019«. (Foto: HR/Joker Pictures)

Peter Richter liebt Blumen - und ein gutes Bier. Der 51 Jahre alte Automechaniker braucht jeden Abend fast zwei Stunden zum Gießen seines Gartens. Seine Blütenpracht ist der Hingucker der Kleingartenanlage an der Nidda - und trägt vielleicht bald den Titel »Hessens schönster Kleingarten«.

In einer vierteiligen Reihe will der HR zeigen, wie vielseitig und vor allem unterhaltsam die Kleingärtnerei heute sein kann. Unter den Augen von Moderator Jens Pflüger und Gartenexpertin Lisa-Marie Schmandt treten vier Laubenpieper aus ganz Hessen gegeneinander an und öffnen die Pforten ihrer Idylle für die Konkurrenz, die sie nach gärtnerischem Gusto in unterschiedlichen Kategorien bewerten wird. Durch die Blume werden die Mitbewerber zu verstehen geben, was sie von den Gärten der anderen halten - und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen. Schließlich geht es um 1000 Euro und die einzigartige Sieger-Plakette für die Gartenpforte.

In der ersten Folge am Samstag war der Garten von Konny Rissmann (62) aus Kassel dran. Die Sendung wird heute um 21 Uhr im HR-Fernsehen wiederholt und ist in der Mediathek verfügbar. Am Samstag, 31. August, wird Richters Garten begutachtet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blumen
  • Kleingartenanlagen
  • Kleingärten
  • Nidda (Fluss)
  • Peter Richter
  • Niddatal-Assenheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen