17. April 2018, 18:28 Uhr

Kampf gegen Unkraut

Heißer Schaum gegen Unkraut ist ein heißes Eisen

Wer Unkraut entfernen möchte, kann die Hacke zur Hilfe nehmen. Oder er nimmt heißen Schaum, wie es die Stadt Bad Nauheim tut. Schadet diese Methode der Tierwelt?
17. April 2018, 18:28 Uhr
Ansichtssache: Eigentlich könnte man den Löwenzahn mit seinen knallgelben Blüten als Farbtuber auch stehen lassen. Macht man aber aus verständlichen Gründen nicht.

Nicht alles, was grünt, wächst und gedeiht, ist auch erwünscht. Wenn der Löwenzahn zwischen dem Kies emporragt oder die Gräser fleißig zwischen Gehwegplatten sprießen, kann das ganz schnell ungepflegt aussehen. Da kommt die Hacke ins Spiel. Oder die chemische Keule. Oder aber heißer Schaum. Die Stadt Bad Nauheim setzt auf heißes Wasser, das dank der zugefügten Maisstärke als Schaum verteilt werden kann. Was harmlos und praktisch klingt, ist für Gerhard Hachenburger aus Rosbach alles andere als eine feine Sache.

»Wo bleibt der Aufschrei der Arten- und Naturschützer wegen der dramatischen Nebenwirkung auf die Insekten, Würmer Käfer und sonstige Klein- und Kleinstlebewesen«, fragte er in einer E-Mail an die WZ. Mit etwa 98 Grad heißem Wasser würden nicht nur das pflanzliche, sondern auch das tierische Eiweiß erfasst. Bis etwa zehn Zentimeter tief sei »alles Leben zerstört«.

Hachenburger plädiert für das Hacken, um den Unkrautbewuchs einzudämmen. »Da haben Blattläuse, Ameisen, Spinnen, Käfer, Schnecken und sonstige Kleinlebewesen gute Überlebenschancen und können auch als Nahrungsspender für die Vogelwelt dienen.«

Wo bleibt der Aufschrei der Arten- und Naturschützer wegen der dramatischen Nebenwirkung auf die Insekten, Würmer Käfer und sonstige Klein und Kleinstlebewesen?

Gerhard Hachenburger

Was sagt die Stadt Bad Nauheim zum heißen Schaum gegen grünen Wildwuchs? »Der Heißschaum kommt im gesamten Stadtgebiet rund sechsmal im Jahr zum Einsatz. Allerdings nur auf Kieswegen und -flächen (z. B. Kastanienrondell, Parkplätze, etc.), auf nicht bepflanzten Baumscheiben oder Flächen mit Rindenmulch«, heißt es in der schriftlichen Antwort aus der Stadtverwaltung. Der Schaum werde beispielsweise nicht auf bepflanzten Erdflächen, Beeten und blühenden Pflanzen aufgetragen. »Daher sind Insekten und andere Kleinstlebewesen wenig bis gar nicht betroffen. Auch veralgte Mülleimer können damit gereinigt werden.«

Und wie funktioniert der Einsatz? Eine Fachfirma besprühe die Unkrautstellen mithilfe der Heißschaumgeräte, »die teilweise wie Staubsauger aussehen«, entweder punktuell oder großflächig. Der Schaum sei rund 90 Grad heiß, kühle aber sofort wieder runter. »Er wirkt nur oberflächlich und dringt nicht in die Tiefe ein«, heißt es in der Antwort aus dem Rathaus. »Außerdem hat die Stadt kürzlich eigene Geräte angeschafft, die aber nicht mit Schaum, sondern mit reinem Heißwasser arbeiten. Die Funktionsweise ist aber die gleiche.«

Daher sind Insekten und andere Kleinstlebewesen wenig bis gar nicht betroffen

Schreiben aus der Stadtverwaltung

Damit die Arbeiter sehen, welche Stellen sie bereits behandelt haben, tun sie dies nicht einfach mit heißem Wasser, sondern mit Schaum. Die Stadt argumentiert, dass die Schaumvariante sehr umweltschonend sei. Die Verwendung sei auch im Sinne der Heilquellen, »da keine Chemikalien das Wasserschutzgebiet belasten«. Die Stadt Bad Nauheim verzichte generell auf Chemikalien zur Unkrautvernichtung. Laut Stadtverwaltung gibt es darüber hinaus einen Vorteil gegenüber dem Hacken, durch das nämlich beispielsweise Kies bei Starkregen eher weggespült werde und Spurrillen in den Böden entstünden.

Vermutlich dürfte auch der Arbeitsaufwand überschauberer sein, als wenn die Hacke zum Einsatz kommen würde. Dennoch bleibt die Frage, wie schnell der Schaum abkühlt und wie viele Würmer oder andere Tierchen vielleicht doch erfasst werden. In Zeiten des Insektensterbens durchaus eine aktuelle Frage. (Foto: Nici Merz)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chemikalien
  • Gartenhacken
  • Hilfe
  • Kommunalverwaltungen
  • Naturschützer
  • Würmer
  • Bad Nauheim
  • Christoph Agel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos