03. August 2017, 19:48 Uhr

Heimfernsehen gefällt

03. August 2017, 19:48 Uhr
Die Bewohner verfolgen gespannt die Aufnahmen aus Friedberg und Umgebung. Initiator Rudolf Korbel möchte künftig auch die Bewohner auf den Zimmern erreichen. (Foto: pv)

Interessiert schauten die Heimbewohner des Caritaszentrums St. Bardo auf den Fernsehbildschirm im Gemeinderaum. Auf halber Strecke zwischen Friedberg und Ockstadt sahen sie ein tausendköpfiges Sonnenblumenheer, dessen Blumengesichter, stumm nach Friedberg blicken. Diese fast schon bedrohliche Szene war Teil eines Kurzfilms der im ehrenamtlich gestalteten Heimfernsehkanal lief. Seit Januar zeigt der Film- und Fotoenthusiast Rudolf Korbel zweimal im Monat Dokumentarfilme zu überwiegend lokalen Themen.

Bisher wurden acht Filme gezeigt. Neben älteren Aufnahmen aus Archiven (winterliche Landschaften, Geschichte der Friedberger Kirchen, Kirchliches in der Fastenzeit) gab es auch neue oder überarbeitete Filme zu sehen. Etwa über den dritten Geburtstag des Fitnessformats von Bärbel König-Guba, den Auftakt des Ockstädter Dorfjubiläums, die Seniorensitzung der katholischen Vereinigung »Schwarze 7« oder das Jakobusleuchten in der Kirche.

Laut Korbel soll das »Heimfernsehen« noch ausgebaut werden. Er stellt sich vor, die Filme direkt auf die TV-Geräte in den Wohnzimmern der Bewohner zu bringen. Das könnte den Familienangehörigen, Freunden, Betreuern und Seelsorgern von Menschen mit Handicap dabei helfen, ihnen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen, religiösen und familiären Leben zu ermöglichen. Über einen USB-Stick, »auf dem alle Foto- und Musik-alben eines ganzen Leben Platz finden«, könne man mühelos mit der Fernbedienung alle Inhalte auf dem Fernseher zeigen. Infos bei Korbel unter Tel. 0 60 31/1 42 82.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dokumentarfilme
  • Friedberg
  • Kurzfilme
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.