18. Dezember 2018, 18:56 Uhr

Harfenduo stimmt auf Weihnachten ein

18. Dezember 2018, 18:56 Uhr

Wenn Mozart auf Frank Sinatra trifft und Bach nach Bing Crosby gespielt wird, muss es sich zweifelsfrei um ein Weihnachtskonzert handeln. Ein Konzert der besonderen Art erlebten am zweiten Advent die Gäste im Haus der Begegnung. Bettina Linck an der Harfe und die Sopranistin, Miriam Möckl, begeisterten die Zuhörerinnen und Zuhörer mit sanften Tönen und adventlicher Stimmung.

Das Harfenduo der Frankfurter Sinfoniker bewies bei diesem Konzert auch seine Vielfalt. Neben dem Spielen bekannter Weihnachtslieder, gab Sopranistin Miriam Möckl auch Gedichte zum Besten, begleitet wurde sie dabei von Bettina Linck auf der Harfe. Diese nutzte die familiäre Atmosphäre des Bistros im Haus der Begegnung auch dazu, um den Gästen etwas über ihr Instrument zu erzählen und welche Besonderheiten eine solche Konzertharfe vorzuweisen hat. Außerdem gab sie Solostücke auf der Harfe zum Besten. Diese Vielfalt an Programm begeisterte die gekommenen Zuhörerinnen und Zuhörer sehr.

Passend zum Nachmittag des zweiten Advents gab es vor dem Konzert und in der Spielpause hausgemachte Torten und Kaffee oder Tee vom Team des Hauses der Begegnung. Veranstaltet wurde das Konzert gemeinsam mit dem Seniorenbüro, dessen Mitarbeiterinnen das Konzert als einen gelungenen Nachmittag empfanden. »Die Gäste waren begeistert und bedachten das Harfenduo mit langem Applaus. Auch die Vorstellung der Konzertharfe fand großen Anklang und es entstand ein spannendes Gespräch«, sagten Sandra Schneider und Ursula Schmalbach vom Seniorenbüro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bing Crosby
  • Frank Sinatra
  • Harfen
  • Sopranistinnen
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos