06. Mai 2019, 19:33 Uhr

»Gymnastik ist nicht altmodisch«

06. Mai 2019, 19:33 Uhr
Diese Frauen gehören seit mindestens 40 Jahren der TG Bingenheim an. Die Übungsleiterinnen Marianne Weiland (l.) und Ursula Jockumsen (5. v. l.) erhalten zudem die Verdienstnadel des Landessportbundes. (Foto: Storck)

»Ihr seid nicht der größte Verein im Turngau. Ihr genießt bei uns aber eine große Wertschätzung. Das drückt sich darin aus, dass wir heute mit drei Personen zu euch gekommen sind«, sagte Turngau-Vorsitzender Ulrich Riemer am Freitag im Gasthof »Zum Landgrafen«. Dorthin hatte die Turngemeinde (TG) Bingenheim zu ihrem 50-jährigen Bestehen eingeladen. Riemer war in Begleitung seiner Vize Katja Reutzel und der Ehrenvorsitzenden Rosel Schleicher. Als Geschenk überreichte er das Jubiläumsbuch des Turngaus.

Ehrengast war auch Bürgermeister Wilfried Mogk, der Schirmherr des Jubiläums. »Als vor 50 Jahren einige Frauen entschieden haben, zunächst innerhalb des KSV einen Gymnastikbetrieb ins Leben zu rufen, konnte niemand ahnen, dass dieser später eigenständiger Verein zum festen Bestandteils des Ortes werden würde«, sagte Mogk. »Gymnastik ist nicht altmodisch. Hier lebt die Freude an der sportlichen Betätigung, und der Zusammenhalt führt zum Erfolg.«

Zuschauer machen mit

Der evangelische Pfarrer Joachim Sylle hob hervor, die TG gehöre zu den vielfältig Engagierten zum Wohl der Allgemeinheit. Sein katholischer Kollege Wolfgang Kaiser zog Parallelen zwischen Sport und Religion. So befinde sich die Religion im Wettkampf um den Glauben, der wiederum helfe, Niederlagen zu akzeptieren. Thomas Stoll vom Sportkreis Wetterau unterstrich die soziale Komponente des Jubilars. Er überreichte der 18 Jahre im Vorstand tätigen und seit sieben Jahren der TG vorstehenden Marianne Weiland sowie Ursula Jockumsen, seit 23 Jahren Rechnerin, die Verdienstnadel des Landessportbunds. Weitere Vereine und Gruppen aus Bingenheim und Echzell gratulierten.

Mit viel Esprit führte Roman Belter durch das kurzweilige, gut dreistündige Programm. Bei der Vereinshistorie wurde die erste Übungsleiterin Erika von der Heidt aus Geiß-Nidda erwähnt. Zudem erinnerte Belter an Ausflüge, Weihnachtsfeiern, Nikolausbesuche und gut besuchte Kartoffelfeste.

Bei den Ehrungen langjähriger Mitglieder stand jene der Gründerinnen an der Spitze. Eine Sonderehrung erhielten die Übungsleiterinnen: Daniela Peek-Hessel, gleichzeitig zweite Vorsitzende, und Birgit Reichhardt. An drei Abenden bieten sie im »Landgrafen« ein vielseitiges Programm. Einen Einblick gab die Gruppe »60plus« mit einem Tanz, bei dem sie die Zuschauer zum Mitmachen aufforderten. Showtanzeinlagen zeigten die Fitness-Mix-Gruppe der TG, die »Daumer Mädels« und die Showtanzgruppe Gedern. Musikalisch hielten die »Schebbsingers« aus Bingenheim der TG den Spiegel vor, begeisterten mit bekannten Melodien und Selbstgetextetem wie »Bei der TG Bingenheim, wo das Leben noch lebenswert ist«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Gaststätten und Restaurants
  • Geschenke und Geschenkartikel
  • Gymnastik
  • Landessportbünde
  • Landgräfinnen und Landgrafen
  • Sportkreis Wetterau
  • Wilfried Mogk
  • Wolfgang Kaiser
  • Echzell-Bingenheim61209-Echzell-Bingenheim
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos