21. Mai 2019, 20:27 Uhr

Große Emotionen auf der Bühne

21. Mai 2019, 20:27 Uhr
Karlheinz Böhm leitet das Orchester an der Sankt-Lioba-Schule. (Foto: geo)

Musik hat einen hohen Stellenwert an der Sankt-Lioba-Schule. Das ausgeprägte Musikprofil spiegelt sich in zahlreichen Chören, zu denen auch der »Eltern und Freunde«-Chor sowie ein Lehrerchor zählen. Das 1927 gegründete Gymnasium, das in freier Trägerschaft des Bistums Mainz steht, wird aktuell von 960 Schülern besucht. 170 Schüler der Oberstufe wirkten am Donnerstag am Sommerkonzert mit. Das zweistündige Konzert in der Aula der Schule fand unter Leitung von Christian Trupp, Karlheinz Böhm und Thomas Bailly statt.

Moderiert wurde das Konzert nicht. Die Fachschaft Musik und die Musiklehrer ließen die Musik sprechen. Die Schüler starteten bereits nach dem Weihnachtskonzert mit den Proben für das Sommerkonzert. Das Repertoire umfasste viele klassische und moderne Stücke.

Die Einleitung übernahm das Orchester unter Leitung von Karlheinz Böhm, mit der Ouvertüre zu »La Traviata« von Giuseppe Verdi. Energiegeladenes Blech traf auf schmeichelndes Holz. Und was wären die James-Bond-Filme, ohne ihre unverwechselbare Erkennungsmelodie? Mit dem »James Bond Theme« aus dem Jahr 1962 von Monty Norman erinnerte das Orchester an den charismatischen, britischen Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Viel Applaus gab es für »The Typewriter« von Leroy Anderson. Das Stück für Solo-Schreibmaschine und Orchester wurde besonders durch den Schauspieler Jerry Lewis bekannt. In »Der Ladenhüter« tippt der Komiker in einer Filmszene rhythmisch auf die Tasten einer imaginären Schreibmaschine. In den 1980er Jahren war der Ohrwurm Titelmelodie der ARD-Kultserie »Büro, Büro«. LioBrass überzeugten das Publikum mit »Love Story« und »Stand by me«.

Wundervolle Stimmen

Das »Vocal Coaching«-Ensemble wählte den Folk-Pop-Song »California Dreamin’« aus. Ana und Paul Braica gaben Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate in G-Dur KV 357 vierhändig am Klavier. Die Lioba Voices bestritten neben Vocal Coaching den zweiten Teil des Konzerts.

Große Emotionen bescherten die »Voices« unter Leitung von Thomas Bailly dem Publikum mit dem Spiritual »Halleluja Salvation«, »Sanctus« oder dem 1975 von Freddy Mercury geschriebenen Rocksong »Bohemian Rhapsody«. Den Glenn-Miller-Klassiker »In the mood« von Joe Garland brachten die Lioba Voices sehr authentisch. Die wundervollen Stimmen der Schüler kamen auch mit Adeles Song »Turning Tables« zum Vorschein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Emotion und Gefühl
  • Giuseppe Verdi
  • James Bond
  • Jerry Lewis
  • Karlheinz Böhm
  • Leroy Anderson
  • Sankt Lioba Schule Bad Nauheim
  • Sommerkonzerte
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Bad Nauheim
  • Georgia Lori
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos