11. Juni 2019, 20:51 Uhr

Gesang und Geselligkeit im Park

11. Juni 2019, 20:51 Uhr
Auch die Band »Is Was« spielt zur Unterhaltung auf.

Mit einem Lied der »Goldkehlchen« und der Botschaft »Das Leben ist bunt« ist am Samstag das Sommerfest der Sänger im Rodheimer Park gestartet. Bei bester Laune und schönem Wetter genossen viele Besucher das vielfältige Angebot. Der neue Vorsitzende des Gesangvereins Eintracht, Sebastian Räuber, begrüßte die Gäste. Neben dem Dank an alle Helfer des 38. Straßenfestes der Sänger war es ihm wichtig, Stellung zu beziehen: Bislang hätten die Vereine in gegenseitigem Respekt vermieden, zwei Veranstaltungen am selben Tag in Rodheim zu feiern. Leider sei das in diesem Jahr nicht der Fall gewesen. Ohne die Veranstalter des Bürgermarkts zu nennen, kritisierte Räuber, dass den Sängern dies sogar vorgeworfen worden sei. »Dabei stand unser Termin schon lange fest«, sagte Räuber.

Suche nach neuen Übungsräumen

Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Die vielen Stände, leckeres Essen, gute Musik und viele Möglichkeiten der Kinderbeschäftigung brachten wie in den vergangenen Jahren einen regen Besucherzuspruch. Die Band »Is Was« übernahm wieder mit einem tollen Sound und beliebten Lieder die musikalische Untermalung.

Der Gesangverein erfreut sich großer Beliebtheit, wie zu erfahren war: Zu den rund 100 Sängern, die sich in etwa 70 Erwachsene und einen deutlich angestiegenen Jugendbereich von rund 30 »Goldkehlchen« aufteilen, gehören noch rund 200 passive Mitglieder, die sich als Sponsoren und Helfer engagieren. Die Gemeinschaft macht vieles möglich. So hat der Verein zwei professionelle Chorleiter engagiert: Rosalie Langstrof für die »Goldkehlchen« und Björn Nölting für die Erwachsenen. Neben den Mitgliedsbeiträgen ist vor allem das Sommerfest eine Einnahmequelle, um die hochwertige Leitung zu ermöglichen. Als nächstes großes Ereignis steht für den gemischten Chor der »Voices« im September die Teilnahme an einem Gesangswettbewerb in Pohl-Göns auf dem Programm. Für Rodheim wird die nächste Veranstaltung das Weihnachtskonzert am vierten Advent in der evangelischen Kirche sein.

Das größte Thema, das den Verein aktuell beschäftigt, ist die Suche nach neuen Übungsräumen. »Das brennt uns richtig unter den Nägeln«, sagte Sänger Heinz Jahr. Der Gemeindesaal des Bürgerhauses sei für Projekte wie das Mitsingprojekt »Feel Good« im Mai zu klein. Die Sänger seien dabei lufttechnisch fast an ihre Grenzen gekommen. Die Sänger seien mit der Stadt im Gespräch, doch auch wenn Bürgermeister Steffen Maar kulturfreundlich sei, liege aktuell keine Lösung auf der Hand.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Gesang
  • Räuber
  • Schönes Wetter
  • Sommerfeste
  • Straßenfeste
  • Sänger
  • Termine
  • Rosbach-Rodheim
  • Sybille Ullrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.