Wetterau

Germania freut sich auf das Frühjahrskonzert am Sonntag

Die Vorbereitungen für das Frühjahrskonzert des Männergesangvereins Germania laufen auf Hochtouren, allerdings mit zwei entscheidenden Änderungen: Zum einen findet die Veranstaltung diesmal nicht – wie meist üblich – am letzten Apriltag statt, sondern am 21. Mai, 18 Uhr, in der Adolf-Reichwein-Halle. Zum anderen trifft sich der Männerchor mit seinem Chorleiter Ekkehard Voigt donnerstagabends um 20.30 Uhr nicht mehr in seinem bisherigen Domizil Zum Grünen Baum in Nieder-Rosbach.
16. Mai 2017, 21:16 Uhr
Edelgard Halaczinsky
hed_lh_Germania1_130517
Die Germania will am Sonntag die Zuhörer begeistern. (Foto: lh)

Die Vorbereitungen für das Frühjahrskonzert des Männergesangvereins Germania laufen auf Hochtouren, allerdings mit zwei entscheidenden Änderungen: Zum einen findet die Veranstaltung diesmal nicht – wie meist üblich – am letzten Apriltag statt, sondern am 21. Mai, 18 Uhr, in der Adolf-Reichwein-Halle. Zum anderen trifft sich der Männerchor mit seinem Chorleiter Ekkehard Voigt donnerstagabends um 20.30 Uhr nicht mehr in seinem bisherigen Domizil Zum Grünen Baum in Nieder-Rosbach.

Seit Kurzem finden die Proben in einer der städtischen Liegenschaften statt, zum Beispiel in der Wasserburg. »Wir stellen unseren Vereinen die Räumlichkeiten der Stadt kostenfrei zur Verfügung und sind bemüht, bezüglich der Örtlichkeiten auch eine Regelmäßigkeit anzubieten«, sagt Matthias Benesch, der für die Bürgerhausvermietungen zuständig ist. Liegt jedoch eine Fremdvermietung oder eine Eigennutzung seitens der Stadt an, wird auch eine Lösung gefunden. »Das hat bislang immer geklappt.«

Die Besucher des Frühjahrskonzerts dürfen sich auf ein vielfältiges Programm mit neuen Arrangements freuen. Auch der Posaunenchor unter der Leitung von Hilmar Koch wird wieder zur Stelle sein, und die sangesfreudigen Herren blaskräftig unterstützen. Songs von Paul McCartney oder Jürgen Drews stehen auf dem Programm, und auch Charles Trenet, Reinhard Mey oder Pete Seeger dürften begeistern. Instrumental werden unter anderem das »Halleluja Drive« von Chris Hazell und der »Chattanooga Choo Choo« zu hören sein. »Es wird wieder ein abwechslungsreicher Abend sein, und wir hoffen natürlich, dass die Adolf-Reichwein-Halle voll besetzt sein wird«, sagt Moderator Theo Rodemerk. Er wird die Zuhörer durch das Programm führen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Germania-freut-sich-auf-das-Fruehjahrskonzert-am-Sonntag;art472,256345

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung