22. September 2019, 18:26 Uhr

Geballte Fachkompetenz

22. September 2019, 18:26 Uhr
Die Besucher nutzen das umfangreiche Angebot des Gesundheitstags. (Foto: cor)

Tradition, Erfahrungen, Forschung - mit diesen Kernkompetenzen hat sich Bad Nauheim als medizinischer Spitzenstandort etabliert. Unter dem Motto »Prävention und Rehabilitation« präsentierten sich nun die ortsansässige Kliniken beim Gesundheitstag in der Trinkkuranlage. Gemeinsam mit Vereinen, Fitnessstudios und Selbsthilfegruppen boten die Experten eine Vielzahl von Informationen, Perspektiven und spannende Aktionen rund um das Thema Gesundheit und deren Erhaltung.

»Die geballte Fachkompetenz an einem Ort«, wie Bürgermeister Klaus Kreß das umfangreiche Angebot lobte und zugleich auch selbst für einen Gesundheitscheck nutzte. Die historische Trinkkuranlage sei der perfekte Ort für den Gesundheitstag, auch sei man als Stadt stolz darauf, sich Gesundheitsstadt nennen zu dürfen. »Das Thema Gesundheit, beziehungsweise die Frage, wie man sich die eigene Gesundheit möglichst lange erhält, gewinnt in unserer Zeit immer größere Bedeutung«, sagte Erster Stadtrat Peter Krank. Der Gesundheitstag biete hier die Chance, mehr über Vorbeugung und gesunde Lebensweise zu erfahren.

Lebensretter 4.0

Die Vermittlung einer gesunden Lebensweise stand daher auch im Fokus. Durch Fachvorträge, persönliche Gespräche und Gesundheitschecks konnten dazu viele Fragen beantwortet werden.

Am Stand des GZW (Gesundheitszentrum Wetterau/Hochwaldkrankenhaus und GZW Diabetes-Klinik) wurden u.a. Blutzuckermessung, Blutdruckmessung und Auswertungen des Diabetesrisikos angeboten. Demonstriert wurde zudem die Carotis-Schallung, die Prof. Tibo Gerriets den Besuchern genauer erläuterte.

Wer sich über das Thema Telemedizin/Telemonitoring informieren wollte, hatte die Möglichkeit, mit Dr. Andreas Hain (Kardiologe und Oberarzt der Elektrophysiologie der Kerckhoff-Klinik) zu sprechen. Er klärte Besucher über den »Lebensretter 4.0« auf und demonstrierte, wie Patienten, die z.B. einen Defibrillator implantiert haben, medizinisch überwacht werden können.

Mehr Sicherheit für Patienten

Durch einen Transmitter wird die telemedizinische Verbindung zwischen Patient und Klinik hergestellt (Festnetz, Mobilfunkadapter oder WLAN-Internetverbindung). Dem Arzt wird so eine genaue Überwachung des Implantats ermöglicht. Übertragen werden dieselben Informationen, die auch während eines Praxisbesuchs erfasst werden. Wird eine Auffälligkeit erkannt, erhält der Patient einen Anruf. »Das bedeutet mehr Sicherheit, individuelle und fachärztliche Betreuung, Krankheitsfrüherkennung und weniger Krankenhausaufenthalte«, sagte Christiane Brandt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kerckhoff-Klink).

Viele weitere Experten und Berater standen Besuchern an Ständen der Burghof-Klinik, Median-Kliniken, Kurpark-Klinik, der Sportklinik Bad Nauheim und der Park-Klinik als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Angebote, darunter Gleichgewichtsübungen, wurden sehr gut angenommen. Bestens verköstigt durch den Verein der Köche Bad Nauheim konnten Besucher auch im Außenbereich ein Vereinsangebot nutzen. Am Info-Stand des EC Bad Nauheim gab es zudem eine Autogrammstunde der Spieler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • EC Bad Nauheim
  • Experten
  • Fitness-Studios
  • Forschung
  • Gesundheitstage
  • Implantate
  • Klaus Kreß
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Rehabilitation
  • Selbsthilfegruppen
  • Therapieangebote
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.