01. August 2019, 20:02 Uhr

Hilfe fürs Tierheim

Für volle Fressnäpfe: »Projekt200Plus« sammelt Spenden

Die Verschnaufpause nach der Weihnachtspäckchen-Aktion für Kinder in Not ist vorbei. Jetzt startet die Sommeraktion: Das private Sachspenden-Projekt »Projekt200Plus« widmet diesmal seinen ganzen Einsatz dem Tierheim Elisabethenhof in Dorn-Assenheim.
01. August 2019, 20:02 Uhr

Von Donnerstag, 15. August, bis Sonntag, 15. September, können Hundefutter, Katzenspielzeug, Nagerstreu und vieles mehr zu Abgabestellen in Karben, Butzbach, Friedberg, Rosbach, Florstadt, Nidda und Büdingen gebracht werden.

Übergabe mit Lesung und Auktion

Nach der Weihnachts-Aktion im Dezember konnten über 1100 Geschenke an die Stiftung Kinderzukunft überreicht werden. Jetzt wünschen sich die Organisatoren wieder eine ebenso rege Teilnahme. Nicole Hartmann, die dem Team seit Sommer 2018 angehört, sagt: »Wir hoffen auf ganz viel Unterstützung bei dieser tollen Aktion. Einerseits natürlich durch zahlreiche Sachspenden, aber auch durch das Verbreiten unserer Aktionen und Beiträge auf Facebook und Instagram. Wir möchten so viele Menschen wie möglich erreichen und ihnen zeigen, wie einfach es ist, zu helfen.«

»Unser Ziel zum Ende der Aktion ist es, der Tierheimleitung und den tierischen Bewohnern mindestens 200 Sachspenden, oder besser noch einen ganzen Transporter voll mit Spenden überreichen und somit viele Fressnäpfe füllen zu können« sagt Andreas Arnold, ein Projekt-Mitglied der ersten Stunde.

Die feierliche Übergabe im Tierheim Elisabethenhof ist für Sonntag, 22. September, ab 15 Uhr geplant. Damit an diesem Tag nicht nur die Vierbeiner auf ihre Kosten kommen, gibt es für die zweibeinigen Besucher eine Benefiz-Lesung aus Andreas Arnolds Kinderbuch »Fionrirs Reise«. Die Idee dazu hatte die elfjährige Mailien aus Karben. Die Aktiven des »Projekt200Plus« waren gleich begeistert. Zudem werden Kunstdrucke des Drachen Fionrir versteigert. Der Erlös geht als i-Tüpfelchen auch an das Tierheim.

Wer bei der Spendenaktion mitmachen möchte, findet unter www.projekt200plus.de oder auf der Facebook-Seite des Projekts eine Liste mit Dingen, die das Tierheim am dringendsten benötigt. Auch die Abgabestellen sind aufgeführt. Der Kontakt ist auch per E-Mail an info@projekt200plus.de möglich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Auktionen und Versteigerungen
  • Facebook
  • Hundefutter
  • Katzenspielzeug
  • Kinderbücher
  • Kunstdrucke
  • Not und Nöte
  • Spenden
  • Spendenaktionen
  • Tierheime
  • Wetteraukreis
  • Reichelsheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos