30. Juni 2017, 20:09 Uhr

Für sauberhaften Schulweg

30. Juni 2017, 20:09 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Flaschen, Zigarettenkippen und alte Kleider haben die Grundschüler aus Wölfersheim im Rahmen der Aktion »Sauberhaftes Hessen« aufgelesen. (Foto: pv)

Umweltschutz beginnt bei jedem Einzelnen, auch schon bei den Erstklässlern – mit diesem Ansatz wollen das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Förderverein »Sauberhaftes Hessen« jährlich erfolgreich Bürgerengagement und Umweltbewusstsein stärken.

Im Rahmen der Kampagne »Sauberhaftes Hessen« findet auch in diesem Jahr eine landesweite Aktionswoche für Kinder und Jugendliche statt. Der Förderverein »Sauberhaftes Hessen« will damit Schüler und Schülerinnen mit Abfall-Sammelaktionen und begleitenden Nachhaltigkeitsprojekten für das Thema Umweltschutz und das eigene Abfallverhalten sensibilisieren. Unterstützt wird die Aktionswoche von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen.

Auch fünf Klassen der Jim-Knopf-Schule, Grundschule in Wölfersheim, haben an der Aktion teilgenommen und auf den Straßen, Wegen und Plätzen rund um das Schulgebäude in Södel Müll gesammelt und so den Schulweg »sauberhaft« gemacht.

Ausgerüstet mit Einmalhandschuhen, Müllzangen und Eimern machten sich die Kinder am Morgen auf den Weg durch Södel. Die Klasse 3c suchte den Schulweg im Herrengarten und am Kirchplatz ab und war entsetzt, wie viel Müll es dort gab: Flaschen, Zigarettenkippen, alte Kleider und Holzbretter mit rostigen Nägeln wurden in die Müllsäcke befördert. Die Klassen 1b, 1c und 1d suchten das Gelände rund um die Schule und die Turnhalle bis zur Kuhwaldhütte ab.

Die Grundschüler freuten sich, dass sie so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten konnten, denn die Jim-Knopf-Schule mit ihren zahlreichen Schulprojekten hat sich als Umweltschule zertifiziert.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos