25. Juni 2019, 19:07 Uhr

Für den europäischen Zusammenhalt

25. Juni 2019, 19:07 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die französischen Austauschschüler genießen das schöne Wetter in Bad Nauheim. (Foto: pv)

»Es ist mir eine Freude, so viele junge Französinnen und Franzosen hier bei uns im Rathaus begrüßen zu dürfen. Gerade in Zeiten, die von beunruhigenden Europawahlergebnissen und vom Brexit geprägt sind, müssen die Menschen Europas enger zusammenrücken und ihre Kontakte intensivieren. Das ist ein wichtiger Baustein für ein funktionierendes und friedliches Europa der Vielfalt!« Das hat Bürgermeister Klaus Kreß bei seiner Begrüßung einer französischen Austauschklasse der St.-Lioba-Schule in der vergangenen Woche unterstrichen.

42 Schüler aus dem französischen Caen in der Normandie waren zu Besuch, um mit ihrer deutschen Partnerschule und ihren Gastfamilien eine bereichernde Zeit zu erleben. Organisiert wurde der Austausch von dem Französischlehrer Volker Schiel, der zusammen mit weiteren deutschen sowie französischen Lehrern die Jugendlichen beim Ausflug in das Rathaus begleitete.

Highlights der Stadt

Nach dem Bürgermeister informierte der Fachbereichsleiter der zentralen Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit, Matthias Wieliki, über die Infrastruktur der Gesundheitsstadt und deren Alleinstellungsmerkmale wie den Jugendstil, die Mineralquellen oder den Steinfurther Rosenanbau. Aber auch über den Aufenthalt von Elvis Presley und den Schulstandort wurden die Schüler unterrichtet. Zudem erklärte er den Jugendlichen, welche Familien- und Freizeitangebote die Kurstadt bereithält und wer sich um die Unterhaltung kümmert.Wieliki bezog die 12- bis 14-Jährigen immer wieder aktiv in seinen Vortrag mit ein. So konnten sie bereits vom Usa-Wellenbad, der Minigolfanlage und dem Jugendstiltheater im Dolce berichten. Der Bürgermeister empfahl abschließend: »Caen ist etwa vier Mal so groß wie Bad Nauheim, wenn man die Einwohnerzahlen betrachtet, und liegt 15 Kilometer vom Meer entfernt. Wer Heimweh hat, dem können wir helfen. Ein Spaziergang an unseren Gradierbauten mit der herrlichen Meeresbrise und den Strandkörben wirkt da entgegen. Und das Wetter ist zurzeit auch vergleichbar!«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos