25. April 2018, 20:37 Uhr

Führung erinnert an russische Zarenfamilie

25. April 2018, 20:37 Uhr

Vor 100 Jahren – in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 1918 – wurden der letzte russische Zar Nikolai Alexandrowitsch Romanow, seine Frau Zarin Alexandra Fjodorowna, deren Kinder und das Personal in Jekatarinenburg ermordet. Insgesamt elf Personen fanden damals auf Entscheidung der bolschewistischen Regierung den Tod.

Im Sommer 1910 besuchte Zarin Alexandra, gebürtige Prinzessin Alice aus Darmstadt, mit ihrer Familie Bad Nauheim. Dort machte sie eine Badekur und ihr Mann Zar Nikolai eine Trinkkur. Was sich genau in dieser Zeit in Bad Nauheim abspielte, Erlebnisse und Erinnerungen, Einträge aus Tagebüchern, Fotos und vieles mehr können Interessierte während der Führung »Besuch der Zarenfamilie 1910 in Bad Nauheim und andere russische Gäste« erleben. Die erste Führung der Saison findet am 29. April um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist die Tourist Information. Weitere Termine sind am 22. Juli, 12. August und 14. Oktober. Nach Absprache ist auch eine Sonderführung möglich.

Weitere Informationen zum Führungsprogramm gibt es in der Tourist Information (In den Kolonnaden 1, Tel. 0 60 32/92 99 20) oder unter www.bad-nauheim.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bolschewismus
  • Erinnerungen
  • Mord
  • Nikolai Alexandrowitsch Romanow
  • Prinzessinnen
  • Tagebücher
  • Touristen
  • Zarinnen und Zaren
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos