21. Mai 2019, 20:48 Uhr

Frühstücken für die Mitfahrbänke

21. Mai 2019, 20:48 Uhr

Bereits zum zweiten Mal haben die Rodheimer auf der Hauptstraße gefrühstückt. In diesem Jahr hatte das gemeinsame Frühstück außer dem gemütlichen Beisammensein der Ortsbewohner noch einen anderen Zweck: Gesammelte Spenden sollen in sogenannte Mitfahrbänke investiert werden.

Die Sprecherin des Arbeitskreises »Rodheim frühstückt«, Andrea Nöchel-Jacobi, erklärte den Gedanken dahinter: »Wenn es solche Bänke gibt, dann kann auf unkomplizierte Weise eine Mitfahrgelegenheit organisiert werden.« Das Ganze funktioniert so: Sitzt jemand auf der Bank, kann jeder Autofahrer davon ausgehen, dass die Person eine Mitfahrgelegenheit für eine kurze Strecke innerhalb von Rosbach sucht. Damit wird aus der Sitzgelegenheit eine Bank für konkrete Nachbarschaftshilfe.

Private Spender gesucht

Wie Nöchel-Jacobi einräumte, sind noch keine Stellmöglichkeiten mit der Stadtverwaltung besprochen worden und auch die genauen Preise seien nicht bekannt. Sie rechne aber mit Kosten von etwa 400 bis 500 Euro pro Bank.

Von den Erlösen der Aktion »Rodheim frühstückt« gehen zunächst 70 Prozent an die Standbetreiber, um deren Kosten zu decken. Die anderen 30 Prozent werden auf zwei soziale Projekte aufgeteilt: Ein Teil kommt dem Behindertenkreis der evangelischen Kirche zugute. Der andere wird in die Mitfahrbänke investiert. Nöchel-Jacobi rechnet damit, dass das Projekt weitere Sammelaktionen benötigt. Auch private Spender würden gesucht. Wer interessiert ist, kann sich an die Kulturinitiative »Verzauberwelt Baidergasse« wenden.

Die Besucher der Aktion »Rodheim frühstückt« haben sich am Sonntag über warmes Sommerwetter gefreut. Viele kleine Stände machten das Angebot vielfältig. Im Rahmenprogramm zeigten knapp 30 Musiker des symphonischen Blasorchesters Harmonie Rosbach, die Vorschulkinder und Piepmätze der Kita Regenbogen, die Tanzgruppe des Chapeau Claque und die Band von Robby Hildmann ihr Können. In gemeinschaftlicher Atmosphäre wurde bis in den Nachmittag hinein gefrühstückt, geschwatzt und gelacht.

Wie Mitorganisator Gottfried Blöcher von der Kulturinitiative »Verzauberwelt Baidergasse« erklärte, gehe es beim Frühstück vor allem um die Belebung der Ortskerne: »Wenn man nichts gegen die Verödung der Innenstädte tut, dann findet man immer mehr ehemalige Geschäftshäuser mit vernagelten Schaufenstern.« Neben der Frühstücksaktion organisiert Blöcher gemeinsam mit dem Arbeitskreis auch die Bürgermärkte in Rodheim auf dem Marktplatz vor der evangelischen Kirche. Für diese sind weitere fünf Termine bereits angekündigt, der nächste findet am 8. Juni statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Evangelische Kirche
  • Frühstück
  • Geschäftshäuser
  • Sozialbereich
  • Spenderinnen und Spender
  • Rosbach-Rodheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.