23. Oktober 2019, 19:53 Uhr

Fontänen steigen wieder in die Höhe

23. Oktober 2019, 19:53 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Freude über die erneuerten Fontänen im Kurpark herrscht bei (v. l.) Volkmar Dörn (Fachdienstleiter Kureinrichtungen und Therme), Bürgermeister Klaus Kreß und dem Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb, Steffen Schneider. (Foto: pm)

Die Fontänen im Großen Teich des Kurparks helfen bei der Sauerstoffanreicherung des Wassers. Damit unterstützen sie das Regenerationssystem zur Belüftung des Teichs, drei kleine »Entenhäuschen«, auf Schwimmbrücken installierte Umwälzpumpen. Diese saugen kaltes, sauerstoffarmes Wasser aus tiefer gelegenen Schichten nach oben, damit sauerstoffreiches Wasser von der Oberfläche nach unten strömen kann.

»Längere Zeit war nur eine von zwei Fontänen aufgrund eines Pumpendefekts in Betrieb. Nachdem nun auch die zweite ihren Dienst verweigerte, entschlossen wir uns, beide Pumpen in einem Arbeitsschritt instand zu setzen«, erklärt Steffen Schneider, Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb. Seit Anfang Oktober sind beide Fontänen wieder aktiv. Hierfür wurden zwei neue Ansaugpumpen angeschafft, zudem erneuerten die Mitarbeiter des Bauhofs zusammen mit einem Fachbetrieb im Vorfeld die unterirdischen Stromleitungen. Die Pumpen seien kleiner als die Vorgängermodelle und verbrauchten zusammen weniger Strom als eine der beiden alten, heißt es in einer Pressemitteilung aus der Stadtverwaltung.

Bürgermeister Klaus Kreß: »Die Fontänen bieten mit ihrer Höhe von bis zu sechs Metern einen eindrucksvollen Anblick, der unseren Großen Teich noch schöner und einmaliger macht. Sie laufen während der Sommerzeit von 9 bis 20 Uhr und in der Winterzeit von 9 bis 18 Uhr. In die Instandsetzung haben wir rund 6000 Euro plus der Eigenleistungen unserer Bauhofmitarbeiter investiert.«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos