25. Juni 2019, 19:07 Uhr

Filmwettbewerb: Dritter Platz für Sankt-Lioba-Schüler

25. Juni 2019, 19:07 Uhr
Die erfolgreiche Religionsgruppe mit ihrer Lehrerin Silke Nickel. (Foto: pv)

Stolz haben die zehn Schüler der Lerngruppe evangelische Religion der Klasse 5b in der Frankfurter Paulskirche ihre Siegerurkunde und einen Scheck entgegen genommen. Sie hatten am Wettbewerb »#heilig« teilgenommen, der von der Stiftung Bibel und Kultur veranstaltet wird, und dort mit ihrem Beitrag »…und wo ist dein heiliger Ort?« in ihrer Altersgruppe den dritten Preis gewonnen. Aufgabe war es, zu klären, was es bedeutet, wenn etwas heilig ist, und was dieses Heilige mit uns heute zu tun hat.

Am Anfang stand die Auseinandersetzung mit der biblischen Person Jakob. Die Schüler erarbeiteten, warum für Jakob der Ort, an dem er von der Himmelsleiter träumte, ein heiliger Ort war. Dann begannen sie, die biblische Geschichte in Dialoge umzusetzen, sammelten Requisiten und suchten einen geeigneten Drehort. Da das Winterwetter einen Dreh im Freien verhinderte, fiel die Wahl auf die Kapelle. Als Himmelsleiter diente die Sprossenwand in der Turnhalle. Geduld war gefragt, wenn einzelne Szenen mehrfach gefilmt werden mussten, etwa weil eine Schauspielerin sich versprochen oder gelacht hatte.

Da der Fokus des Wettbewerbs auf dem Bezug des biblischen Themas zur Gegenwart lag, überlegten die Schüler in einem zweiten Schritt, was Orte für uns heute zu heiligen Orten macht. Sie fotografierten Orte, an denen uns Gott begegnet (Kirchen), er uns beschützt (Turnhalle beim Hockeytraining, Pferdebox) und an denen er uns begeistert (Fußballstadion). Diese Fotos wurden dann in den Film eingefügt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bibel
  • Evangelische Kirche
  • Heilige
  • Heiligtümer
  • Paulskirche Frankfurt
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.