15. Mai 2017, 20:01 Uhr

Es fehlen helfende Hände

15. Mai 2017, 20:01 Uhr
Langjährige Mitglieder: Wolfgang Hergesell und Christa Cohn mit Urkunden. (Foto: pv)

Vier Mitglieder wurden bei der Mitgliederversammlung des Kleingartenbauvereines Dorheim in der vereinseigenen Mehrzweckhalle geehrt: Wolfgang Hergesell (50 Jahre Mitglied), Rolf Beck, Manfred Englert und die 1. Vorsitzende Christa Cohn (alle 25 Jahre) erhielten eine Urkunde. Kohn bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes und den ehrenamtlichen Helfern für den Einsatz und ihr nicht selbstverständliches Engagement für den Verein. Zu beklagen sei allerdings das leider vorhandene Desinteresse vieler Mitglieder am Vereinsleben.

Bedingt durch Krankheit und Sterbefälle reduziere sich der Kreis der ehrenamtlichen Helfer in zunehmendem Maße, sagte Cohn. Aus diesem Grund veranstalte der Verein nur noch ein Fest im Jahr, den Vaddertag (in diesem Jahr am 25. Mai ab 10 Uhr). Dies sei auch der Grund dafür, dass der geschäftsführende Vorstand einen Antrag in der Mitgliederversammlung gestellt habe, dass ab diesem Jahr jeder Pächter eines Gartens zwei Arbeitsstunden im Jahr für den Verein ableisten muss. Der Antrag wurde von den 38 anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Der Vorstand erhofft sich hiervon mehr Unterstützung bei der Pflege der Außenanlagen und mehr Engagement für den Verein.

Wie jedes Jahr waren Mitglieder und Freunde des Vereins zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es eine Tombola, bei der es nicht nur Blumen, sondern auch Nützliches für die Arbeit im Garten und Selbstgebasteltes für das bevorstehende Osterfest zu gewinnen gab.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos