Wetterau

Erlös des Martinsumzugs für Kinderhospiz bestimmt

Gutes tun - wie Sankt Martin: Der Erlös des Martinstages in Stammheim soll wie in den Vorjahren an das Kinderhospiz »Bärenherz« in Wiesbaden gespendet werden. Das Hospiz betreut Kinder, die lebensverkürzt erkrankt sind, sowie deren Eltern und Geschwister.
13. November 2019, 20:16 Uhr
Redaktion
Im Glashaus der Traktorfreunde lässt es sich zu Sankt Martin gut feiern.	(Foto: pv)
Im Glashaus der Traktorfreunde lässt es sich zu Sankt Martin gut feiern. (Foto: pv)

Gutes tun - wie Sankt Martin: Der Erlös des Martinstages in Stammheim soll wie in den Vorjahren an das Kinderhospiz »Bärenherz« in Wiesbaden gespendet werden. Das Hospiz betreut Kinder, die lebensverkürzt erkrankt sind, sowie deren Eltern und Geschwister.

Trotz Regens beteiligten sich am Freitag große und kleine Laternenläufer am Zug durch die Straßen. Ausgerichtet wird der Martinsumzug schon seit einigen Jahren von der SG Stammheim und der evangelischen Kirchengemeinde, mit Unterstützung durch die IG Traktorfreunde.

Zunächst hatte Gerd Schwalm einen kurzen Gottesdienst gestaltet. Danach führte der Zug zum Glashaus der Traktorfreunde, wo die Besucher mit Martinsmännern, Würstchen, Schmalzbroten sowie Kinderpunsch und Glühwein empfangen wurden. Zum Aufwärmen brannte ein Martinsfeuer.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Erloes-des-Martinsumzugs-fuer-Kinderhospiz-bestimmt;art472,644480

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung