01. Oktober 2019, 20:53 Uhr

Erfolg mit Riesenblume

01. Oktober 2019, 20:53 Uhr
Freude bei den Kindern der siegreichen Kita an der Christuskirche (o.). Mit dabei sind links Ulli und Heike Schwabe, daneben Erzieherin Jasmin Narvaez Garcia und rechts Peter Krank, Ellen Heckel (Stadtmarketing) und Katja Heiderich. (Foto: cor)

Im Mai hatte das Stadtmarketing zu einer Kindergartenaktion aufgerufen. Gesucht wurde die höchste Sonnenblume. Bis zum 9. September konnten sich die Einrichtungen der Stadt beteiligen. Nun wurden die Gewinner gekürt. Die mit 2,90 Meter höchste Sonnenblume steht in Nieder-Mörlen - gewonnen hat die Kita »An der Christuskirche«. Zum Weltbienentag im Mai hatte der Wettbewerb begonnen: Bad Nauheimer Kindergärten erhielten die Saatmischung »Insektenbuffet« für Honig- und Wildbienen sowie andere Bestäuberinsekten.

Die Kinder säten die Blumensamen, kümmerten sich um die Pflege der Pflanzen und beobachteten deren Wachstum. Die Aktion sollte dazu beitragen, auch den »Kleinen« die Bedeutung der bestäubenden Insekten wie Kurbiene Polly zu vermitteln.

Die Nachwuchsgärtner der Kita »An der Christuskirche« kennen sich da schon bestens aus. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen verbringen sie viel Zeit im Pfarrgarten oder pflegen die Hochbeete. Im naturnahen Kindergarten wächst und gedeiht einiges, zum Beispiel Tomaten, Brombeeren, Kürbisse, Schnittlauch oder Petersilie. »Wir haben auch einen kleinen Apfelbaum«, berichtet Erzieherin Jasmin Narvaez Garcia.

Zur Belohnung gibt es Saft

Als das Stadtmarketing im Mai seine Aktion startete, war schnell klar, dass sich auch die »Gartenzwerge«, wie die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner der Kita genannt werden, beteiligen. Nach der Aussaat wurde die wachsende Sonnenblume genauestens beobachtet. »Bis Anfang September haben wir dazu Beweisfotos gemacht«, sagt Narvaez Garcia und lacht. Am Ende sei das Messen der Sonnenblume angesichts der enormen Höhe recht schwierig geworden. Diese Höhe sicherte den Kindern den Hauptpreis. Und den nahmen die »Gartenzwerge« stolz entgegen. Ulli Schwabe überreichte ihnen eine Kiste Bio-Apfelsaft »Streuner« von der »Roten Pumpe«. Schwabe hatte außerdem Apfel-Karottensaft dabei, den die Kinder gleich probieren wollten. Fleißig verteilte Stadtmarketing-Geschäftsführerin Katja Heiderich die Säfte. Dazu erhielten die fleißigen »Gartenzwerge« noch einen Gutschein zum Apfelpressen in der »Roten Pumpe«.

Mit Preisen waren auch die Plätze zwei und drei verbunden, die von der Kita »Lee Boulevard« und der Kita »Pusteblume« aus Schwalheim belegt wurden. Erster Stadtrat Peter Krank lobte die Aktion des Stadtmarketings und dankte Ulli und Heike Schwabe und den Erziehern der Kitas, die dazu beitragen, Kindern die Natur näherzubringen und selbst aktiv zu werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gartenzwerge
  • Honig
  • Kindertagesstätten
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.