04. Oktober 2019, 20:41 Uhr

Entdeckungsreise durch die Natur

04. Oktober 2019, 20:41 Uhr
Die Kinder laufen wie eine Wildschweinrotte in einer Reihe kreuz und quer über Stock und Stein. (Foto: pv)

Eine ganze Woche waren die Kindertagesstätten der Stadt Rosbach mit ihren Kindern »mobil« in der Stadt und in der Natur unterwegs.

In der Mobilitätswoche hieß es für die Wiesel der Villa Konfetti »Auf in den Wald!« Mit Rucksack und wetterfester Kleidung ging es ein Stück Forstweg entlang - aber wo wäre denn das Abenteuer, wenn man auf einem festen Weg bleiben würde? Deshalb haben die Wiesel den (leider komplett ausgetrockneten) Fahrenbach überquert und sind auf einem unbefestigten Weg weitergegangen. So gab es viel mehr zu beachten, und der unebene Boden machte das Laufen zu einer Herausforderung für die drei- bis vierjährigen Wiesel. Viel zu schnell kam das verabredete Signal zum Aufbruch. Auf dem Parkplatz wurden die erschöpften, aber glücklichen Kinder in Empfang genommen.

In alle Himmelsrichtungen

23 Vorschulkinder der Kita Brüder Grimm, genannt die Igelbande, trafen sich mit ihren Erzieherinnen und einer Praktikantin am Beinhardswald. Dort waren sie mit Försterin und Waldpädagogin Bhavana Kaiser, vom Forstamt Weilrod verabredet, um den Wald unter dem Motto: »Der Weg ist das Ziel«, zu Fuß zu erkunden. Kaiser hatte für die Kinder ein Tierrätsel über Wildschweine mitgebracht und erzählte viel Interessantes über diese Tiere. Anschließend liefen alle Kinder in einer Reihe, wie eine Wildschweinrotte, kreuz und quer, über Stock und Stein, schnell und langsam, hinter Frau Kaiser her. Dann durften die Kinder über einen Baumstamm balancieren. Zum Abschluss wurde noch ein Strategiespiel gespielt.

Auch eine Kindergruppe des Kinderhauses Bergstraße unternahm unter dem Motto »Den Wald zu Fuß erkunden« einen Ausflug in den Beinhardswald. Alle hörten auf die Erzieherinnen Sabine und Katja und führten gemeinsam mit ihrem Laufpartner die Kommandos aus: große Schritte, hüpfen, alle laufen links oder rückwärts. Auch bei den Stationen im Wald konnten die Waldbesucher ihre Fähigkeiten testen, wie zum Beispiel beim Balancieren auf einem Seil zwischen den Bäumen. Alle Kinder waren begeistert und hatten viel Spaß.

Bei der Europäischen Mobilitätswoche veranstaltete der Kindergarten Villa Konfetti mit der Fuchsgruppe und den »Vorschulis« eine »Schatzsuche«. Im Keller der Kita wurde eine alte Schatzkarte gefunden. Diese führte durch alte, enge Gassen, an einer Burg und einem Friedhof vorbei, durch eine Unterführung, über eine Brücke bis zu einem wunderschönen Teichgelände. Dort wurden die Kinder schließlich fündig. Zum Glück hatten frühere Schatzräuber die Beute noch nicht gefunden, und der Schatz konnte unter allen Schatzsuchern aufgeteilt werden.

Die Kinder der Kita »Alten Schule« haben in der Zeit der Mobilitätswoche »Rodheim in allen Himmelsrichtungen« erkundet. Sie sind die Straßen abgelaufen und haben nachgesehen, wo die einzelnen Kinder wohnen. Sie suchten historische Gebäude und erfuhren einiges Geschichtliches über ihre Heimatstadt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Entdeckungsreisen
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Kindertagesstätten
  • Praktikanten
  • Rosbach
  • Wald und Waldgebiete
  • Waldbesucher
  • Wetterfestigkeit
  • Rosbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.