30. August 2019, 21:02 Uhr

England hautnah erleben

30. August 2019, 21:02 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Sie bereiten sich auf das KMK-Fremdsprachenzertifikat vor. Eine Reise nach England gehört dazu. Die Studierenden schauen sich dabei die Kulturstätte Stonehenge an. (Foto: pv)

In Vorbereitung auf das KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch unternahmen angehende Lebensmittel- und Maschinenbautechniker der Berufsschule Butzbach eine Studienfahrt nach London und Umgebung.

Das Fremdsprachenzertifikat bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre berufsbezogenen Englischkenntnisse gegenüber zukünftigen Arbeitgebern im In- und Ausland nachzuweisen. Zahlreiche unterschiedliche Sprachanlässe, die ein Aufenthalt in Großbritannien bietet, sind besonders für die Vorbereitung auf den mündlichen Prüfungsteil hilfreich.

London auf eigene Faust

Die Stadtrundfahrt verschaffte einen Überblick über die bekannten Sehenswürdigkeiten Londons und half bei der späteren Orientierung in dieser lebhaften und bunten Großstadt, die die Studierenden auch auf eigene Faust erkundeten.

Auf dem Exkursionsprogramm stand neben einer Stadtrundfahrt auch eine Firmenführung in Oxford bei der Firma »Mini« (BMW). Dort bekamen die Studierenden einen Überblick über die moderne Fertigung von Kraftfahrzeugen. Der umfangreiche Einsatz von Robotern bei der Produktion - nur noch wenige Menschen sind in der Produktion tätig - war sehr beeindruckend. Pro Tag laufen in diesem Werk mehr als 1000 Fahrzeuge vom Band. Auch das Thema Landeskunde spielte eine Rolle: der Besuch der prähistorischen Kultstätte Stonehenge zeigte den Studierenden, wie Menschen 3000 vor Christus gelebt und gearbeitet haben.

Überraschend und sehr positiv wurden die vielen Radfahrer, die auf breit angelegten und farbig markierten Fahrradstreifen unterwegs waren, wahrgenommen. Aufgrund des positiven Echos wird die Berufs- und Techniker-Schule auch im kommenden Jahr wieder eine Großbritannien Exkursion anbieten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos