22. April 2019, 19:36 Uhr

Engagement würdigen

22. April 2019, 19:36 Uhr

Alltagshelden, Lebenswerk oder Engagierte unter 30 – mit dem Bürgerpreis Oberhessen will die Stiftung der Sparkasse Oberhessen herausragendes Engagement von Personen, Initiativen, Vereinen und Unternehmen würdigen. Ab sofort werden dafür Bewerbungen entgegengenommen. Wie es nun in einer Pressemitteilung heißt, vergibt die Stiftung der Sparkasse Oberhessen Förderungen in einer Gesamthöhe von 12 000 Euro.

Ehrenamtlich tätige Menschen stellen in der Wetterau und im Vogelsberg viel Gutes auf die Beine. Sie engagieren sich in Vereinen und Initiativen, bereichern auf vielfältige Weise die Gemeinschaft und machen die Region fit für die Zukunft.

Kategorie für Engagierte unter 30

Einzelpersonen, Vereine oder Unternehmer, die in der Wetterau oder dem Vogelsberg ehrenamtlich tätig sind, können sich ab sofort bewerben oder andere Engagierte vorschlagen (siehe Kasten). Einsendeschluss ist der 12. Juli.

Bereits seit neun Jahren richtet die Sparkasse Oberhessen den Regionalwettbewerb des Deutschen Bürgerpreises aus. Nachdem dieser auf nationaler Ebene eingestellt wurde, ist nun die regionale Variante entstanden. »Der Bürgerpreis wurde sehr gut angenommen und die Preisträger waren stolz auf die Auszeichnung. Wir haben uns deshalb entschieden, ihn in einem neuen Gewand fortzuführen«, sagte Günter Sedlak, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Oberhessen. Im Zuge der Neuaufstellung des Bürgerpreises habe man das zur Verfügung stehende Preisgeld auf 12 000 Euro erhöht. Zudem werde mit der Preiskategorie Engagierte unter 30 ein neuer Akzent gesetzt. »Es ist uns ein Anliegen, jungen Menschen zu zeigen, wie wichtig sie für die Zukunft des Ehrenamts sind«, sagte Sedlak. Daher wolle man jenen unter 30 Jahren Anerkennung zollen, die sich neben Studium, Ausbildung oder den ersten Berufsjahren in Vereinen und Projekten engagieren.

Der Jury des Bürgerpreises gehören Sparkassendirektor Günter Sedlak, der Wetterauer Landrat Jan Weckler, der Vogelsberger Landrat Manfred Görig, der Florstädter Bürgermeister Herbert Unger, der Gemündener Bürgermeister Lothar Bott sowie Vertreter der oberhessischen Tagespresse, unter anderem der Wetterauer Zeitung, an. Auf Grundlage des Jury-Entscheids vergibt die Stiftung den Bürgerpreis Oberhessen in drei Kategorien: In der Kategorie Alltagshelden werden Einzelpersonen, Vereine oder Initiativen gewürdigt, die sich freiwillig in ihrem Lebensumfeld engagieren. Die Kategorie Lebenswerk richtet sich an Einzelpersonen, die sich mindestens 25 Jahre ehrenamtlich eingesetzt haben. In der dritten Kategorie werden Personen unter 30 Jahren ausgezeichnet, die sich auf besondere Weise in Initiativen oder Vereinen engagieren.

In den Kategorien werden jeweils Hauptpreise (1000 Euro) und Anerkennungspreise (250 Euro) vergeben. (Archivfoto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bewerbungen
  • Förderung
  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Jan Weckler
  • Lothar Bott
  • Sparkasse Oberhessen
  • Stiftungen
  • Vereine
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.