20. Juni 2019, 18:58 Uhr

Emilia Helfrich ist die Siegerin

20. Juni 2019, 18:58 Uhr
Die Verantwortlichen (v. l.), der leitende Polizeihauptkommisar Starck, Heinz Euler, Bernd Junker, Annette Horhäuser, Christa Reichert, 2. Vorsitzende der Wetterauer Verkehrswacht, Jürgen Jakobi und Polizeihauptkommissar Frank freuen sich mit den drei Preisträgerinnen (v. l.) Mara Jolie Schwab, Emilia Helfrich und Laura Gogol. (Foto: pv)

Zum Ende des Schuljahrs fand mittlerweile zum 8. Mal die Meisterschaft der besten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen des letzten Jahrgangs aller Wetterauer Grundschulen per Rad statt.

Die Polizeibeamten der drei Jugendverkehrsschulen suchten sich das ganze Jahr über die besten Radfahrerinnen und Radfahrer aus. Die Verkehrswacht Wetteraukreis lud sie auf den Schulhof der Brüder-Grimm-Schule in Friedberg-Dorheim ein. 31 kamen mit ihren Eltern und Geschwistern.

Grundlage für die Beurteilung zur Teilnahme waren die in den 4. Klassen durchgeführten Fahrradprüfungen in den jeweiligen Grundschulen. Die Polizeibeamten, die diese Prüfungen vor Ort mit rund 150 Klassen und insgesamt fast 3000 Schülern durchführten, notierten hierbei die Leistungen, aber auch die Mängel eines jeden Schülers. Dadurch ließen sich die Besten ermitteln, die dann zu diesem Wettbewerb eingeladen wurden. Schirmherren der Veranstaltung waren Joachim Arnold von der Ovag und Minister Wintermeyer von der Hessischen Staatskanzlei, die auch die Preise für den Wettbewerb sponserten.

31 Schülerinnen und Schüler konnten von Christa Reichert, 2. Vorsitzende der Wetterauer Verkehrswacht, begrüßt werden, die anschließend drei Wettbewerbe absolvierten. Diese bestanden aus einem Parcours mit Verkehrszeichen und Aufgaben zum Linksabbiegen, einem Geschicklichkeitsfahren und zuletzt einem Schneckenrennen. Gerade beim Langsamfahren kann ein Schüler zeigen, wie gut er sein Fahrrad beherrscht. Bei unübersichtlichen Verkehrslagen ist es wichtig, langsam zu fahren, sich zu orientieren und so Zeit zu gewinnen für die Entscheidung, wie es weitergehen kann.

Der Wettbewerb wurde von den Polizeioberkommissaren Horhäuser, Jakobi und Junker abgenommen. Die Polizeibeamten der Jugendverkehrsschule beklagen oft den unsicheren Umgang der Schüler mit dem Fahrrad, da motorische Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Reaktionsfähigkeit und die Mehrfachhandlungen, die man beim Fahrradfahren benötigt, noch nicht genügend geschult sind. Hier bei den Besten waren erfreulicherweise keine motorischen Defizite zu bemerken.

Die Siegerehrung wurde vom Ersten Polizeihauptkommissar Starck und Hauptkommissar Frank durchgeführt. Laura Gogol aus Rockenberg erhielt den 3. Preis, einen Gutschein, der in einem Fahrradgeschäft eingelöst werden kann. Den 2. Preis im Wert von 150 Euro konnte sich Mara Jolie Schwab aus Rinderbügen sichern. Den 1. Preis, ein Fahrrad im Wert von 500 Euro, gewann Emilia Helfrich aus Florstadt-Stammheim.

Spannendes Stechen

Zwischen Mara und Emilia musste der 1. Preis in einem mehrstufigen Stechen ausgespielt werden. Beide waren punktgleich aus dem Wettbewerb hervorgegangen. Sowohl im Wettbewerb wie auch bei zwei Stechen danach fuhren beide die gleiche Zeit beim »Langsamfahren«, erst das 3. Stechen entschied zugunsten von Emilia.

Alle Teilnehmenden erhielten zur Anerkennung ihrer Leistung eine Urkunde und einen Trostpreis. Für das leibliche Wohl sorgte das schon eingespielte Team der Verkehrswacht um Kristiane Höhne, Herbert Wenzel und Celine Interthal sowie Sara El Buetiebi und Pauline Schreitz. Lothar Weil, der ehemalige Leiter des verkehrstechnischen Dienstes Wetterau, war auch zugegen und freute sich sehr für die Leistungen der Schüler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fahrräder
  • Grundschulen
  • Joachim Arnold
  • Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
  • Preise
  • Schuljahre
  • Stammheim
  • Friedberg-Dorheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.