20. Februar 2019, 19:11 Uhr

Eine Dekade mit Werner Bohm

20. Februar 2019, 19:11 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Chorleiter Werner Bohm freut sich über den Präsentkorb und über die Anerkennung seiner Arbeit durch die Sänger. (Foto: pv)

Zu einem Kaffeenachmittag anlässlich des zehnjährigen Chorleiter-Jubiläums von Werner Bohm beim MGV Eintracht Friedberg-Fauerbach hat der Verein kürzlich eingeladen. Im voll besetzten Saal des evangelischen Gemeindehauses in Fauerbach konnte der Vorsitzende Hans-Peter Schad auch Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender mit Gattin, Bürgermeister Dirk Antkowiak und die Sängerkreis-Vorsitzende Bettina Winkel begrüßen.

Werner Bohm trat zum 1. Februar 2009 die Nachfolge von Jörg Welker beim MGV Eintracht an. In den vergangenen zehn Jahren veranstaltete der MGV Eintracht unter der Leitung von Werner Bohm vier Konzerte. Das erste fand am 3. Oktober 2009 in der Fauerbacher Turnhalle statt. Es war ein gemeinsames Konzert zwischen dem MGV Eintracht und dem Musikverein Echzell unter dem Motto »Jubelklänge zur Einheit«. Es folgten noch Konzerte 2012 mit der Jagdhorngruppe des Gesangvereins Frohsinn Ockstadt sowie 2014 und 2016 jeweils vorweihnachtliche Konzerte mit »Men in Blech« aus Ober-Wöllstadt in der Marienkirche in Friedberg. Der Chor nahm auch an einem Wertungssingen teil. Am 13. November 2010 wurde es in Wohnbach vom Sängerkreis Friedberg-Wetterau veranstaltet. Der Chor beteiligte sich mit den Liedern »Das Tal in den Bergen« und »Aufruf zur Jagd«. Vom Wertungsrichter Werner Jung aus Langgöns erhielt der Chor jeweils sehr erfreuliche Bewertungen.

In der Zeit vom 1. Februar 2009 bis 31. Dezember 2018 wurden insgesamt 425 Singstunden abgehalten, davon leitete Bohm 407 Singstunden. In dem gleichen Zeitraum trat der Chor bei 289 öffentlichen Auftritten auf. Werner Bohm leitete davon 260.

Der Gesang kam an diesem Ehrennachmittag auch nicht zu kurz. Der Chor brachte unter Bohms Leitung insgesamt zehn Lieder zu Gehör, jeweils eins aus den vergangenen zehn Jahren, das unter Werner Bohm einstudiert wurde. Das erste Lied war »Der Abendfrieden«, was mittlerweile zu einem der beliebtesten Lieder wurde. Es folgten die Lieder »Das Ständchen«, »Aufruf zur Jagd« und »Ein Jäger aus Kurpfalz«.

Lieder als Rückblick

Es folgte eine Kaffeepause. Auf die Besucher wartete ein tolles Kuchenbuffet. Fast 20 Kuchen wurden von den Sängerfrauen gebacken. Nach der Pause wurden die Lieder aus den Jahren 2013 bis 2018 aufgeführt. Dies waren »O Herr, gib Frieden«, »Heimweh«, »Über sieben Brücken musst du gehn«, »Wenn die Sonne erwacht in den Bergen«, »Was kann schöner sein« und »Lass doch der Jugend ihren Lauf«. Bohm erhielt vom Verein die Vereinstreue-Nadel, eine entsprechende Urkunde, einen Tankgutschein sowie einen Präsentkorb. Auch Stadtverordnetenvorsteher Hollender und die Sängerkreis-Vorsitzende Winkel überreichten Bohm ein Präsent, ebenso die Damen vom Damen-Fanclub des MGV Eintracht.

An diesem Nachmittag wurden auch noch zwei aktive Sänger des MGV Eintracht ausgezeichnet. Klaus Sauer erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft und aktiver Sänger im MGV Eintracht die silberne Vereinsnadel, eine Urkunde sowie einen Präsentkorb. Fritz Kynast gehört dem Verein schon seit 65 Jahren als aktiver Sänger an. Er erhielt für seine 65-jährige Mitgliedschaft ebenfalls eine Urkunde und einen Präsentkorb. Den beiden aktiven Sängern wurde noch jeweils ihr Wunschlied zu Gehör gebracht. Dies waren »Down by the river side« und »Das Glöcklein«. Doch damit war immer noch nicht Schluss: Wegen lang anhaltendem Beifall und lautstarken Zugabe-Rufen erklang zum Abschluss noch das Lied »Das Tal in den Bergen«. Es war ein wunderschöner Nachmittag.

Die Eintracht-Sänger freuen sich über neue Sänger, damit die über 160-jährige Männerchor-Tradition in Friedberg-Fauerbach noch eine Zukunft hat. Die Chorproben des Männergesangvereins finden montags von 20 bis 22 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos