16. Oktober 2019, 20:38 Uhr

Ein königliches Erlebnis

16. Oktober 2019, 20:38 Uhr
Ein Teil der Gruppe hat sich das Knochenhauer-Haus angesehen. (Foto: pv)

Interesse bei einem Teil und Erinnerungen an eine Zeit ihrer Vergangenheit bei anderen, hatten eine Gruppe des Senioren-Clubs zu dieser mehrtägigen Reise bewogen. Ohne Verzögerungen erreichte der Bus das erste Ziel Hildesheim. Zahlreiche als Weltkulturdenkmäler anerkannte Denkmäler luden zum Besuch ein. Der Weg führt von der frühromanischen Michaeliskirche zum Mariendom mit Taufbecken. Der historische Marktplatz lud zum Verweilen ein, und vor dem Knochenhauer-Haus entstand ein Bild mit einigen wenigen Gruppenmitgliedern. Gegen 17 Uhr wurde im Hotel in Hannover, eingecheckt.

Der zweite Tag führte nach Hameln (»das Gibraltar des Nordens«), dessen reichverzierten Häuser und ihre handwerklich kunstvollen Häuser die Blicke auf sich zogen, hier besonders das Hochzeitshaus und die Markkirche. Im Jahre 850 wurde das Kloster Hameln als Fuldaer Missionsstation gegründet. Bei der Stadtführung wurde auch der Rattenfänger erwähnt, der 1284 etwa 130 Kinder aus der befestigten Stadt geführt haben soll. Bei bewölktem Himmel bestieg die Gruppe ein Ausflugsboot zur Fahrt über das Steinhuder Meer, nachdem alle zuvor mit einem Fischbrötchen verköstigt worden waren. In der Lüneburger Heide konnten die Teilnehmer die Vielzahl der verschiedenen Heidekrautzüchtungen in Art und Farbe in Augenschein nehmen, bevor die Pferdekutschen bestiegen wurden. Die Heideblüte neigte sich aber bereits dem Ende zu, was die Gruppe bei der Fahrt mit der Pferdekutsche an einigen Stellen erkennen konnte. Eine leckere Buchweizentorte mit Preiselbeeren kredenzte einer der dortigen Gastwirte. In Celle fielen die vorgekragten, prächtigen Fachwerkhäuser auf. Jedes weitere obere Stockwerk ragte über die Grundfläche. So blieb das Holz des Fachwerkes trocken, der im Giebel angebrachte Lastenaufzug stiess nicht an Mauern und die Kosten für das Grundstück waren niedriger. Interessant war zu hören, dass Frauen hier Braurecht hatten und einen Besen vor die Türe stellten, wenn gebraut wurde. Beim Blick in einige historischen Häuser beeindruckten Treppenmuster und Schnitzereien. Insgesamt war die Handwerkskunst, die Kunstfertigkeit und der Ideenreichtum in diesen Städten mehr als bewundernswert. Schloss Marienburg war im wahrsten Sinne ein »königliches Erlebnis«. Geplant als Sommerresidenz der Welfen 1857; Gestalt gewordener Liebesbeweis König Georgs V. An seine Gemahlin Marie. Allerdings wohnte sie dort nach Fertigstellung nur ein Jahr. Nachdem 1866 Preußen Hannover annektierte, floh der König nach Österreich, wohin Marie ihm 1867 folgte.

Der Besuch der Herrenhäuser Gärten, einer Gartenkunst in Vollendung, lud zum Spazieren, Betrachten und Verweilen ein. Die Fülle und Vielzahl der Pflanzen in den Gewächshäusern und botanischen Gartenanlagen war ein wunderbarer Abschluss dieser wundervollen Reise, war die einhellige Meinung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Denkmäler
  • Fremdenverkehr
  • Königinnen und Könige
  • Seniorenclubs
  • Taufbecken
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.