28. April 2018, 11:00 Uhr

Fotografie

Ein besonderer Po

Wohlgeformte Rundungen eines Dekolletes. Pralle Kugeln eines Hinterns. Zarte Spalten einer... Naja, Sie wissen schon. Das ist das Thema einer besonderen Ausstellung.
28. April 2018, 11:00 Uhr
bertram_dab
Von Dagmar Bertram
Auch eine Serie von Schwertlilien wird zu sehen sein.

Die Sinnlichkeit der Natur« hat Paulina Heiligenthal ihre Fotoausstellung genannt, die demnächst in Assenheim zu sehen ist. Es gibt Erotik in der Pflanzenwelt? Natürlich, sagt sie. »Das ganze Leben ist nun mal sinnlich. Das macht es doch so schön.«

Paulina Heiligenthal ist Künstlerin. Die gebürtige Niederländerin, die seit über 25 Jahren in Rosbach lebt, ist ausgebildete Textildesignerin, sie beherrscht Bildhauerei, Lithografie und Tiefdruck, außerdem gestaltet sie Schmuck. »Meine Passion aber ist die Fotografie.«

 

Ganz diffus angedeutet

dab_paulina1_260418
Paulina Heiligenthal vor einigen ihrer Agaven-Fotografien. Bilder ihrer Lieblingspflanze s...

Ihre Art zu fotografieren ist nicht die der bloßen Abbildung der Realität. »Ich versuche, der Sache auf den Grund zu gehen«, erzählt Heiligenthal. »Dabei entdecke ich sehr viel Erotik in der Pflanzenwelt.«

Wer nun an unmissverständliche phallische Symbole denkt, liegt falsch. »Ähnlichkeiten sind nicht ausgeschlossen«, beschreibt Heiligenthal die Wirkung ihrer Bilder, die sich dem Betrachter nicht unangenehm aufdrängt, sondern sanft in dessen Wahrnehmung sickert. Die Erotik: ganz diffus angedeutet.

 

Bestes Ergebnis im RAW-Format

Verstärkt wird dieser Eindruck durch die weichen Übergänge in den Farben. Tatsächlich wirken viele ihrer Fotografien wie Gemälde, auf denen noch die feinen Pinselstriche zu erkennen sind.

Dafür fotografiert Heiligenthal im RAW-Format, das heißt, sämtliche Bildinformationen werden komplett unbearbeitet auf der Speicherkarte abgelegt. Schärfe, Kontrast, Helligkeit und Sättigung optimieren – dieser Schritt, den viele Kameras standardmäßig übernehmen, erfolgt erst nachträglich am Computer. »Das beansprucht viel Speicher, bringt aber das beste Ergebnis, weil das Bild die meisten Feinheiten hergibt«, erklärt Heiligenthal.

 

Blutige Kratzer fürs perfekte Foto

Für die neuen Einblicke in die Natur, die ihre Bilder eröffnen, ist sie oft stundenlang unterwegs. »Ich brauche viel Zeit für meine Arbeit, will mein Motiv von allen Seiten ersehen.« Dabei kommt es auch schon mal zu Verletzungen. Wie in Portugal, wo Heiligenthal ihre Fotoliebe für Agaven entdeckt hat. Einmal stieß sie dort auf eine riesige Agaven-Gruppe, die sie nicht nur von außen erkunden und fotografieren wollte. »Also bin ich dazwischengeklettert.« Als sie wieder herauskam, hatte sie nicht nur bestechend schöne Bilder, sondern auch einige blutige Kratzer. »Aber das habe ich da noch nicht gemerkt, ich war so in meinem Element«, erzählt Heiligenthal lachend.

Schon beim Blick durch den Sucher sehe sie, ob ein Motiv etwas hergebe. So wie die Agave, die zu ihrer Lieblingspflanze geworden ist. »Allein diese Farben«, schwärmt Heiligenthal, »gelb, grün, rötlich, grau, blau, lila.«

 

Ausdrucksstärker als die Wirklichkeit

Solche Agaven sind ebenso unter den knapp 30 Fotografien der Ausstellung zu sehen wie Schwertlilien oder Blätter im Wind. Vor wenigen Tagen erst hat Heiligenthal die letzten Bilder gemacht, mit Tulpen aus dem eigenen Garten, diesmal in Makrofotografie. »Die Ergebnisse sind viel näher und ausdrucksstärker als die Wirklichkeit, mit verblüffenden Farbkombinationen«, macht Heiligenthal auf ihre Ausstellung neugierig.

Info

Vernissage am 4. Mai

Die Ausstellung »Die Sinnlichkeit der Natur« mit Fotografien von Paulina Heiligenthal läuft vom 4. bis 27. Mai in der Ehemaligen Synagoge von Assenheim und ist jeweils an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der veranstaltende Verein »KUK – Kulturelles und Kommunales« lädt für Freitag, 4. Mai, um 19.30 Uhr zur Vernissage ein. Die Künstlerin ist anwesend, die Einführung spricht Dr. Friedhelm Häring. »Er ist ein flammender, beflügelnder Laudator. Ich bin sehr begeistert von ihm«, freut sich Heiligenthal.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos