13. September 2019, 20:38 Uhr

Ein Herz für Tiere

13. September 2019, 20:38 Uhr

Mailien mag Tiere und ganz besonders den Drachen Fionrir. Die Hauptfigur aus Andreas Arnolds Kinderbuchreihe soll nun dabei helfen, dass es den Tieren im Elisabethenhof weiterhin gut geht: Mailien hatte die Idee zu einer Benefizlesung in dem Dorn-Assenheimer Tierheim. Fionrirs »Papa« macht mit: Am Sonntag, 22. September, liest Arnold im Tierheim - und er bringt sogar Verstärkung mit.

Mailien hatte das erste Buch der Reihe, »Fionrirs Reise«, bei einer Lesung von Arnold an der Kurt-Schumacher-Schule in Karben kennengelernt. Seither ist das Mädchen aus Burg-Gräfenrode Fionrir-Fan. »Ich mag die Bücher, weil sie immer spannend sind und nicht nur stellenweise«, erzählt die Elfjährige. »Es ist toll, dass viele verschiedene Tiere in den Geschichten vorkommen. Herr Arnold schreibt sehr fantasievoll.«

Mailien liest nicht nur gerne, sie kann auch wunderbar zeichnen. Als ihr Opa, Klaus Arabin aus Massenheim, Geburtstag hatte, schenkte sie ihm ein Bild von Fionrir, so wie der kleine Drache auch die Leser vom Buchcover aus ansieht, versehen mit der Widmung: »Ich habe immer ein Auge auf Dich.«

Auch Yannick Di Mari macht mit

Darüber freute sich nicht nur Mailiens Opas, sondern auch der Autor, der das Bild als Werbung nutzen möchte. Als Gegenleistung könne er ja bei Mailiens nächstem Geburtstag lesen, schlug der Opa vor. Die Elfjährige lehnte ab: Sie wünschte sich lieber eine Lesung zugunsten eines Tierheims. »Es ist wichtig, dass Geld für Tiere in Not gesammelt wird, da diese kein schönes Leben hatten. Vielleicht geht es den Tieren dann ein bisschen besser. Mit der Lesung kann man Menschen ins Tierheim locken und sie auf die Situation aufmerksam machen«, sagt sie.

Arnold war einverstanden. Tierheime liegen dem Friedberger selbst am Herzen: Dort hat er schon häufiger für den guten Zweck gelesen, und mit seinen Mitstreitern vom »Projekt 200plus« hat er diesmal das Tierheim Elisabethenhof als Empfänger der Sommeraktion ausgewählt. Die Spenden werden am Sonntag, 22. September übergeben, und dann liest er dort auch, ab 15 Uhr, aus seinen beiden ersten Büchern »Fionrirs Reise« und »Fionrirs Reise geht weiter«. Der dritte Band ist übrigens gerade in Arbeit.

Begleitet wird Arnold von Sopranistin Regina Beatrix Rumpel und Liedermacher Yannick Di Mari, die zwischen den Lesepassagen im Duett und zusammen mit den Kindern das Lied »Gute Reise, Fionrir!« singen. Gemeinsam mit dem Illustrator des Buchs, Norman Heiskel, wurden zehn besondere Zeichnungen aus dem zweiten Band als Kunstdrucke gefertigt: Sie werden nach der Lesung versteigert. Der Erlös, ebenso wie die Eintrittsgelder, gehen komplett an das Tierheim.

Die Lesung für Kinder ab sechs Jahre kostet 6 Euro pro Person; Familienkarten für vier Personen können zu 15 Euro erworben werden. Karten gibt’s unter adticket.de, Tel. 01 76/44 41 55 99 oder fio@fionrirsreise.de. Kurzentschlossene können auch noch an der Spendenaktion fürs Tierheim mitmachen, Infos unter www.projekt200plus.de

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fremdenverkehr
  • Herz
  • Kurt-Schumacher-Schule Karben
  • Tierheime
  • Reichelsheim
  • Dagmar Bertram
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos